Gerhard Wisnewski

Der Wahrheit auf der Spur
  1. Erst wollte man von England aus ziemlich genau nach Westen Richtung New York segeln, aber dann machte man plötzlich einen Abstecher nach Süden zu den Azoren. Nur leider widerspricht das eben den ursprünglichen Angaben über die Route. Doch siehe da: Nun taucht plötzlich eine andere Segelplanung auf, die besser zu dem tatsächlich gefahrenen Kurs passt. Jedenfalls wenn man die Quellen richtig interpretiert. Hat man die Planung also im Nachhinein verändert, um den Abstecher zu den Azoren plausibler erscheinen zu lassen? So, als wäre alles so…
  2. Der seltsame Kurs gibt zu denken: Wurde die Klima-Göre Greta Thunberg etwa von Bord der Segelyacht Malizia II geholt? Oder warum sonst nahm das Segelboot nicht die gängige Route, sondern wich nach Süden ab, um ganz nah an den Azoren vorbei zu fahren? Der Sinn des Ganzen könnte darin liegen, dass man in New York nur eine frische und ausgeruhte Greta vorzeigen möchte und nicht ein seekrankes Mädchen, das vielleicht nur noch sterben will. Schließlich wartet da ja schon die Pressemeute und will eine topfitte…
  3. „Ist der Mord an Walter Lübcke Beweis für die Existenz eines neuen NSU? Ja, aber vermutlich anders rum, als Altparteien und Leitmedien nahelegen: nämlich im Sinne eines Wiederauftauchens des Verfassungsschutz-Sumpfes, der schon für den ursprünglichen NSU kennzeichnend war. Ein Reporter von COMPACT war an den Tatorten in Nordhessen und hat für die August-Ausgabe unseres Magazins sensationelle Fakten recherchiert. Wir widerlegen die These vom „rechtsradikalen Einzeltäter“ und durchleuchten das Netzwerk von Neonazis, V-Männern und Agenten. COMPACT bringt die Fakten, die andere nicht drucken dürfen!“ Holen Sie…
  4. Droht uns ein Klima Pearl-Harbor? In Strategiepapieren träumen die Klimastrategen von einem katastrophalen Ereignis nach dem Zuschnitt des japanischen Angriffs auf Pearl Harbor, um die Klimarevolution voran zu bringen. Nur ein Schockerlebnis könnte die Gesellschaft schlagartig in den totalen Klimastaat kippen, so das Kalkül. Lesen Sie alles über die Klima-Kulturrevolution und ihre Vorläufer, die blutigen Kulturrevolutionen in China und Kambodscha: Wie sie entstanden sind, wo sie herkamen, wer sie ausgeheckt hat und was uns bevorsteht. Wetten, dass uns Gretas #Klimarevolutionäre schon sehr bald intensiver auf…
  5. Seit nunmehr 40 Jahren wird der Rittermythos in einem winzig kleinen Ort bei München gepflegt: Kaltenberg, in der Nähe des Ammersees. In diesen 40 Jahren wurde Schloss Kaltenberg zum weltbekannten Mekka der mittelalterlichen Kultur, Techniken, Trachten, Küche, und Musik…auf einem riesigen Gelände mit fünf Bühnen, einem Markt mit 130 Ständen und der eindrucksvollen Arena werden jedes Jahr das Rittertum und die mittelalterliche Kultur zelebriert. Der Ur-Enkel von König Ludwig dem III., Prinz Luitpold von Bayern, entwickelte das Kaltenberger Ritterturnier und den dazugehörigen Markt zu seinem…
  6. Warum denn in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah…Mondlandschaften zum Beispiel. Mit ein paar Klicks wird aus einer irdischen Landschaft eine „echte“ Mondkulisse…. Bitte abonnieren Sie meinen bitchute-Kanal unter: https://www.bitchute.com/channel/gerh…
  7. Gerhard Wisnewski ist seit nunmehr 40 Jahren Teil eben jener Medienbranche. In seiner Arbeit für zahlreiche große Medienhäuser hat er, durch das Einbringen seiner persönlichen Perspektive, das letztlich immer unvollkommene Bild der Realität um eine Facette erweitert. Das ging einige Zeit lang gut. Bis zu jenem Tag, an dem er damit begann, sich den sogenannten Tabuthemen zu widmen. Zuerst der RAF, dann dem 11. September 2001, aber auch die Mondlandungen stellt er in Frage. Für den WDR hatte Wisnewski 2003 die damals höchst erfolgreiche Doku…
  8. Am 20. Juli 2019 jährt sich zum 50. Mal die erste bemannte Mondlandung vom 20. Juli 1969. Seitdem sind die Fragen nicht weniger, sondern mehr geworden.: Waren die Amerikaner wirklich auf dem Mond? Oder war alles nur eine große Show? Sehen Sie hier den Trailer meiner 60- Minuten-DVD und meines neu aufgelegten Buches „Lügen im Weltraum“ über die Ungereimtheiten und Unmöglichkeiten der angeblichen Mondlandungen. One Small Step: „Lügen im Weltraum“ auf Englisch.  
  9. Möglicherweise hört ja keiner richtig hin, wenn die kleine Klimaaktivistin Greta Thunberg aus Schweden ihre mit Anklagen und Vorwürfen gespickten Reden vorträgt. Wenn man nämlich richtig hinhören würde, würde man so manche Überraschung erleben – bei der Verleihung der Goldenen Kamera am 30. März 2019 zum Beispiel. Zugegeben: Es fällt ja auch schwer, ihrer dreisten und anmaßenden Panikmache zuzuhören, bei der Greta auch nicht davor zurückschreckt, ihr Publikum zu beschimpfen: Wir lebten „in einer seltsamen Welt“, las Greta etwa den versammelten Filmstars bei dem Galaabend…
  10. Einen wichtigen Beitrag NICHT NUR  in eigener Sache bringt hier der Journalist Gerhard Wisnewski – ein jahrzehntelanger Investigativjournalist und vielfacher Buchautor. Diese 12 Minuten unbedingt ansehen und gerne auch in die jeweiligen Diskussionen und Einträge eingreifen, wenn Sie sich auskennen:„Hatespeech: Wikipedias Feldzug gegen Gerhard Wisnewski“ [und viele andere!] Hinter Daniele Ganser und neben einigen anderen ist Wisnewski wohl einer der am unsachlichsten und verlogensten dargestellten Persönlichkeiten im deutschsprachigen Wikipedia.Ebenso wie übrigens (seit 2017) auch bei mir selbst, stellt die sogenannte „neutrale Enzyklopädie Wikipedia“ ein Zerr-…