Makroskop - Kritische Analysen zu Politik und Wirtschaft - Hrsg.: Flassbeck & Steinhardt

Magazin für Wirtschaftspolitik
  1. Die EU und die Schweiz streiten sich über Sinn und Zweck der Personenfreizügigkeit. Eine Debatte, die man auch in der EU vermehrt führen sollte.

    Der Artikel Personenfreizügigkeit – ein Grundlagenirrtum erschien zuerst auf MAKROSKOP.

  2. Wer die EU erhalten will, muss den Euro reformieren. Was immer Sie auch wollen, Sie müssen wissen, was die Parteien zum Euro sagen, um bei der Europawahl der Partei Ihre Stimme geben zu können, die ihren Willen am besten befördert.

    Der Artikel Nun sag, wie hast du’s mit dem Euro? – Die Grünen erschien zuerst auf MAKROSKOP.

  3. Angesichts katastrophaler wirtschaftlicher und humanitärer Zustände in weiten Teilen Europas scheint die Frage wichtiger denn je: Ist die Europäische Union ein Schutzwall oder Einfallstor für die neoliberale Globalisierung?

    Der Artikel Europäische Union: Schutzwall oder Einfallstor? erschien zuerst auf MAKROSKOP.

  4. #EUROPAISTDIEANWORT, so das Motto der SPD. Ein Alleinstellungsmerkmal wird damit sicherlich nicht definiert. Liest man von Visionen, die sogar hinter denen der FDP zurückbleiben und ihre Antworten auf nicht gestellte Fragen, steht man vor einem Rätsel: Wer bloß wählt diese Partei?

    Der Artikel Nun sag, wie hast du’s mit dem Euro? – Die SPD erschien zuerst auf MAKROSKOP.

  5. Die AfD ist tatsächlich eine Alternative. Denn sie ist die einzige deutsche Partei, die EUROpa fundamental infrage stellt. Leider vermischt sie einiges Richtige mit vielem Falschem. Sie vermag sich daher nicht als eine Alternative für Deutschland zu empfehlen.

    Der Artikel Nun sag, wie hast du’s mit dem Euro – Die AfD erschien zuerst auf MAKROSKOP.