Makroskop - Kritische Analysen zu Politik und Wirtschaft - Hrsg.: Flassbeck & Steinhardt

Magazin für Wirtschaftspolitik
  1. Die ökonomischen Ungleichgewichte im Euroraum können nicht nur durch eine Art von Tunnelblick auf die unterschiedlichen Niveaus der gesamtwirtschaftlichen nationalen Lohnstückkosten erklärt werden.

    Der Artikel Wirtschafts- und Finanzpolitik oder nur Tarifpolitik? erschien zuerst auf MAKROSKOP.

  2. Die Hitzewelle hat den Deutschen Gewerkschaftsbund DGB erreicht. Er will in Deutschland einführen, was man den Südeuropäern systematisch austreibt.

    Der Artikel Wenn der DGB Siesta macht erschien zuerst auf MAKROSKOP.

  3. Der Wirtschaftsabschwung zwingt auch Neoliberale ihre Glaubenssätze über die Fiskalpolitik über Bord zu werfen. Ist es zum Lachen oder zum Weinen, wenn just dann selbst ernannte Kritiker des Neoliberalismus neoliberalen Unsinn verbreiten?

    Der Artikel Ein Wolff zum Heulen erschien zuerst auf MAKROSKOP.

  4. Die Rezession in Europa löst keine wirtschaftspolitische Aktivität aus. Der Kontinent scheint gelähmt.  Immer noch verstehen nur wenige, was Paul Krugman jetzt klar ausgesprochen hat: „Die Welt hat ein Deutschland-Problem.“

    Der Artikel Die deutsche und europäische Konjunktur im Frühsommer 2019 – 3 erschien zuerst auf MAKROSKOP.

  5. Die amtlichen BIP-Berechnungen lösen sich von der wirtschaftlichen Entwicklung. Wer sich ernsthaft informieren will, sollte die Zahlen schlicht ignorieren und sich auf die entscheidenden Indikatoren in der Primärstatistik beschränken.

    Der Artikel Das Bundesamt und die Konjunktur erschien zuerst auf MAKROSKOP.