Achse des Guten

Die Achse des Guten
  1. (News-Redaktion) Der scheidende Weltbank-Chef Jim Yong Kim hatte die Organisation in eine Art Öko-NGO verwandelt. Entwicklungsländer und die Trump-Regierung opponierten gegen seine Dämonisierung fossiler Brennstoffe. Nun ist ein ideologischer Kampf um seine Nachfolge entbrannt.
  2. (Rainer Bonhorst) Dass Theresa May die letzten Tage überlebt hat, ist ein Phänomen anderer Art. Sie überlebt als Opfer einer politischen Variante der chinesischen Wasserfolter: Man bereitet der Armen Höllenqualen, hält sie aber sorgfältig am Leben. Die beiden Tage des Abschmetterns und des Lebenlassens waren ganz großes Kino. Von einem so unterhaltsamen Mitglied sollen wir nun also Abschied nehmen. Schade, schade, schade. 
  3. (Henryk M. Broder) Mit Fahnenflüchtigen und Verrätern wurde früher kurzer Prozess gemacht. Zur Zeit der SU zog die Sowjetarmee los, wenn es galt, abtrünnigen Völkern zu zeigen, was ihnen blüht, wenn sie die sozialistische Idee in Frage stellen. Heute geht es um den Fortbestand der EU. Was die EU von der SU unterscheidet: Sie hat keine Armee, die sie in Marsch setzen könnte. Nur Manfred Weber von den bayerischen Gebirgsschützen.
  4. (Carl Christian Jancke) Anja Reschke, adrette norddeutsche Journalistin, formuliert eloquent und auf den Punkt. Als Kommentatorin bei den “Tagesthemen” und als Leiterin der Redaktion “Inneres” des Norddeutschen Rundfunks hat ihre Stimme Gewicht. Bei der Begründung eines staatlichen "Erziehungsauftrages" wird sie allerdings historisch aus der Kurve getragen. Deshalb hier eine kleine Nachhilfe.
  5. (Peter Grimm) Arbeits- und Sozialminister Hubertus Heil (SPD) will auf Menschen, die unter Triskaidekaphobie leiden und Terroropfer wurden, besondere Rücksicht nehmen.
  6. (News-Redaktion) Israelische Athleten sollen in Zukunft grundsätzlich nicht an Sportereignissen in Malaysia teilnehmen dürfen, verkündet die malaysische Regierung. Es ist nicht das erste Mal, dass das Land in Südostasien durch eine stramm antijüdische Haltung auffällt.
  7. (News-Redaktion) Bei einem Anschlag des Islamischen Staats im kurdisch kontrollierten Nordsyrien gab es 18 Tote, darunter vier US-Soldaten, weitere Tote werden aus Tripolis in Folge neuer Gefechte gemeldet. Theresa May will nach dem überstandenen Misstrauensvotum neue Brexit-Pläne erarbeiten, ihr griechischer Kollege Tsipras hat ebenfalls ein Misstrauensvotum überstanden, Spanien winkt Migranten nach Norden durch, es gibt ein neues Strafverfahren gegen Huawei und die USA wollen ihre Raketenabwehr modernisieren.
  8. (Gastautor) Von Dieter Prokop. Die schlauen, politisierten „Milieus“ haben von der Lifestyle-Werbung gelernt. Sie drehen deren Manipulationsabsicht um und richten sie auf Politiker und die Öffentlichkeit Sie verlangen vom Staat für ihre "Lifestyles" Anerkennung, „Respekt“ und Privilegien: Sonderrechte, Staatsgeld und Posten. Und das erreicht man am besten, indem man sich als "Opfer" inszeniert.
  9. (Felix Perrefort) „Ich wurde schon sechs Monate lang eingesperrt, weil ich meine Haare geschnitten hatte. Wir, die saudiarabischen Frauen, werden wie Sklaven behandelt“, berichtet die nach Toronto geflohene Rahaf Mohammed al-Qunun. Menschen, die wegen unserer emanzipatorischen Errungenschaften zu uns kommen, werden aber weitgehend beschwiegen. Doch gerade sie sollten wir willkommen heißen.
  10. (Die Achse des Guten) Der Deutschrocker Heinz Rudolf Kunze hat sein Lied "Schorsch genannt die Schere" Henryk M.Broder gewidmet. In einem Interview mit DIE WELT sagte er: "Das Lied hat einige Leute sehr empört. Aber mir ist gestern klar geworden, warum ich es gemacht habe. Ich wollte schon immer Henryk M. Broder ein Lied widmen. Das ist das Lied für Broder. Ich bin ein großer Fan." Oben anklicken und mitsingen!
  11. (Fundstück von Peter Grimm)

    Der Deutschlandfunk hat vor einigen Tagen von der ungewöhnlichen Toleranz an der Universität Siegen berichtet:

    „Es habe „vehemente Versuche“ gegeben, den Auftritt von Thilo Sarrazin bei einer Seminarreihe der Universität Siegen zu verhindern, sagte Dieter Schönecker, Veranstalter der Reihe und Professor an der Philosophischen Fakultät. Der Rektor sei noch vor ein paar Tagen aufgefordert worden, den Besuch des umstrittenen Autors zu verbieten. Außerdem seien ihm Finanzmittel gestrichen worden.

    Ein anderer

    ...
  12. (News-Redaktion) Die GroKo bekennt sich formal zur Reform des UN-Palästinenserhilfswerks UNRWA, das durch antisemitische Hetze und Verbindungen zur Hamas in die Kritik geraten ist. Eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion zeigt nun, wie die Bundesregierung die problematischsten Aspekte ausklammert.
  13. (Thilo Schneider) Bislang dachte ich, der Job der Feuerwehr sei es, anzurücken und meine Bude zu löschen, wenn beispielsweise die Zubereitung des Abendessens etwas aus dem Ruder gelaufen ist. Mehr habe ich bisher von der Feuerwehr nicht erwartet. Dank Professor Doktor Ilona Horwath weiß ich nun, dass es beim Löschen vor allem auf eines ankommt: Den integrativen Dreh und die diversitäre Durchmischung.
  14. (News-Redaktion) Die italienische Fünf-Sterne-Bewegung übernimmt die Führung bei der möglichen Bildung einer neuen Fraktion im Europaparlament. Schwerpunktthemen sollen die direkte Demokratie und die Verringerung der EU-Ausgaben sein.
  15. (Peter Grimm) „Wer übernimmt Hohenschönhausen?“, fragte vor ein paar Tagen ein Beitrag auf Achgut.com. Ilko-Sascha Kowalczuk wurde dort als Nachfolger von Hubertus Knabe, dem entlassenen Leiter der Stasi-Gedenkstätte, ins Gespräch gebracht. Der strebt das Amt aber nicht an und seine Knabe-Kritik ist auch nicht Teil einer linken Verschwörung. Kowalczuk findet, Demokraten müssten auch Antikommunisten sein.
  16. (Wolfram Weimer) Theresa May will eigentlich in der EU bleiben, aber ihre Partei zwingt sie in eine Brexit-Politik. Oppositionsführer Jeremy Corbyn will eigentlich raus aus der EU, doch seine Partei treibt ihn zu Remain-Experimenten. So taumeln am Ende beide in der Regierungskrise umher.
  17. (Jordan B. Peterson) Was tun mit Leuten, die nicht richtig zuhören? Darauf habe ich eine kurze, aber wertvolle Antwort.
  18. (Fundstück von Henryk M. Broder)

    Die Welt wird grün. Da mag auch der Discounter Penny nicht hintanstehen. 

  19. (News-Redaktion) Der Brexit-Deal ist im Parlament gescheitert und Theresa May muss sich heute einem Misstrauensvotum stellen. In Nairobi gab es 15 Tote bei einem islamistischen Anschlag, in Honduras ist eine neue Migranten-Karawane in Richtung USA aufgebrochen, ein Bundeswehr-Berater soll für den Iran spioniert haben, die EU will die nationale Souveränität bei der Erhebung von Steuern beschneiden, in Berlin wurde ein Clan-Chef verhaftet, der Verfassungsschutz prüft die AfD und Deutschland überweist 402 Millionen Euro Kindergeld ins Ausland.
  20. (Dushan Wegner) Die Briten taumeln aus der EU. Macron fleht um "Zuversicht". Steinmeier warnt vor "ideologischem Gift". Selbst der wenige Widerspruch, den Deutschland aufbringt, bewirkt bereits Panik.