WordPress-Blog - Ideen für Böblingen (Archiv) - Kommentare

Blog für Impulse, Brainstorming zur Stadtentwicklung in Böblingen - von und für Bürgerschaft, Stadtrat und Verwaltung
  1. I have noticed you don't monetize your website, don't waste your traffic, you can earn extra bucks every month. You can use the best adsense alternative for any type of website (they approve all websites), for more info simply search in gooogle: boorfe's tips monetize your website
  2. I see you don't monetize your site, don't waste your traffic, you can earn extra cash every month because you've got high quality content. If you want to know how to make extra $$$, search for: Ercannou's essential adsense alternative
  3. Böblingen ist eine sehr schöne Stadt :-)
  4. Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Büro in BB/SiFi. Wenn jemand Interesse an einem Share/CoWorking Büro hat, gerne melden.
  5. You could certainly see your enthusiasm within the work you write. The sector hopes for more passionate writers such as you who are not afraid to say how they believe. All the time follow your heart.
  6. Könnt ihr bitte den Link “Link:Tischtennis Training” aktualisieren: http://www.tischtennis-pur.de/training.html der alte führt leider inzwischen ins Leere Danke und Grüße
  7. zur Anmerkung der Redaktion: Natürlich heißt das Buch "Wohlstadt für alle", nur weil der Titel nicht richtig aus dem Englischen übersetzt wurde, heißt es nicht dass es im Verlauf des Buches nur um die Lebensverbesserung vieler Menschn geht, sondern es geht um alle.
  8. Schone Idee. Ich wäre dabei :-) "Gestaltung des geistigen, kulturellen, schöpferischen Klimas" eigentlich sollte das ja immer schon teil jedes Reenactments sein. Ist aber nicht immer der Fall. Dafür sind - wie oben auch angegeben - mit Sicherheit auch wissenschaftliche Berater wichtig! LG, Mara
  9. [...] Gründe für die derzeit relativ niedrige Schuldnerquote liegen z.B. in der trotz der Finanzkrise nur langsam steigenden Arbeitslosenquote; Massenentlassungen waren die Ausnahme. Weiterhin sind [...]
  10. Hallo, ja, wahrscheinlich ab Mitte September 2011. Ort: Flugfeld FORUM1 http://www.flugfeld.info/content.php?page=106|1 Betreiber: Bürovermittlungsfirma: Plug-And-Work unter: http://www.plugandwork.de/stuttgart-flugfeld-boeblingen/ Bitte selbst nachlesen. Diese Angaben sind ohne Gewähr. Mit freundlichen Grüssen Euregioteam, Böblingen
  11. Hat sich in der Hinsicht schon etwas getan? Bin gerade auf der Suche nach Coworkingspace in Böblingen...
  12. @Gerberich Adalbert Die Lage ist ernst - aber nicht hoffnungslos ! (Adenauer) Start vieler eigenen Worte auf Ihre Diagnose eine Empfehlung der Links auf unten angegebener Seite, die vielleicht doch Hoffnung machen könn(t)en: http://region.bbsifi.de/wissen-welt-rss/physische-oekonomie/index.php MfG EUREGIO-Team
  13. DE: 80 mio Einwohner -> 5 Mio Industriearbeitsplätze; USA: 310 mio Einwohner -> 11,7 Mio Industriearbeitsplätze. der trend wird auch so weitergehen. "fabless" ist das Schlagwort; also: "ohne Fabrik". Schlank und rank, mit möglichst geringer Fertigungstiefe - um schon bei geringen Stückzahlen in die Gewinnzone zu rutschen. Die Produktlebenszyklen verkürzen sich, die Trends und Technologien kommen in immer kürzeren und unabsehbareren Abständen; also: Fertigungstiefe runterfahren. Designed in Germany, manufactured in... elsewhere. und wenn -z.B. die Elektromoteren für die Mobilität der Zukunft- tatsächlich noch in Deutschland gefertigt werden... ... dann natürlich ultra-produktiv und weitestgehend automatisiert. Betriebswirtschaftlich ist das super - Volkswirtschaftlich funktioniert die Nachfragefinanzierung über die Löhne so nicht mehr. ... und was dies für die Gesellschaft bedeutet, kann ja mittlerweile einjeder selbst beobachten.
  14. Wer einen schon fix und fertigen USB Boot Stick sucht, der sich innerhalb von 5 Minuten erstellen läßt, sollte mal einen Blick auf den ULTIMATE BOOT STICK werfen, den man hier bekommt: http://bootsticks.de.to
  15. Städte sollten frauenfreundlicher werden
  16. [...] [...]
  17. Ja, würd mich auch interessieren. Immer nach Stuttgart zum Co-Working zu fahren ist mir zu weit. Siehe: http://coworking-stuttgart.de/ Grüsse Uwe
  18. @decamerone Ihr Hinweis wurde in obigem Blog-Beitrag berücksichtigt. Vielen Dank. Im übrigen: Wir zitieren nur (s. Linkhinweis) kontroverse, auch anstössige, uns aber wichtig erscheinende Aussagen, die wir beim Internet-Surfen zufällig gefunden haben. In diesem Falle bringt die obige Buchkritik, die wir zitert haben es auf den Punkt: Ohne expliziten Gottesbezug in einer Verfassung (vgl. das diesbezüglich laue Desaster der EU-Verfassung) schwingen sich skrupellose Cliquen aller Art mit immer wieder neuen "Begründungen" wieder zu Herren über Leben und Tod auf. Mit dem Vorwurf zu den Böblinger Irren zu gehören, können wir leben, denn wie heisst es doch: "Kinder und Narren sagen (hier: verweisen auf) die Wahrheit." EUREGIO-Team
  19. Der Kritisierte heißt "Alan Posener" nicht "Alain". Womöglich eine Pointe, die nur ich nicht verstehe. "Peinlich" und "unerhört" sind Sie, nicht Herr Posener. Daß es in Böblingen besonders Irre gibt, das hatte ich immer schon vermutet. Jetzt kann ich ganz sicher sein.
  20. [...] Aktuelle und (sehr) wichtige Links !!! – bzw. Videos [...]
  21. rau ma oine dahana?
  22. dann gang ma zamma a eis schlotza!
  23. da kasch mol dr schlauch alupfa!
  24. Guten Tag Wir erheben Webprojekte von Kleinfirmen (webkalkulator.com). Die Auswertung bei uns zeigt: 33% Marktanteil für Joomla, 20% für typo3 und 10% Anteil für Wordpress. typo3 liegt bei höheren Budgets vorne und Wordpress bei niedrigeren. Viele Grüsse.
  25. [...] Othodoxe Kirche Griechenlands gegen den Ausverkauf der Existenz Völker an die Spekulanten [...]
  26. @sumit die Studie steht unter Link im Beitrag oben mit folgender URL: http://www.joomla-das-buch.de/2008/07/27/das-erfolgreichste-open-source-cms/ MfG EUREGIO-Team
  27. und wo find ich die stuie? Ich find nur links zu links zu links - die studie ist nirgends...?
  28. <a href="http://cybiddhi.wordpress.com/2010/11/15/stuttgart-21-der-unterschied-der-den-unterschied-macht-zitat-gregory-bateson/" rel="nofollow">Oder, wenn die Lösung das Problem ist… </a> Stuttgart K21 Nach Gregory Bateson steckt in jeder Information ein Unterschied.
  29. @Mirko Bitte genau lesen. Wir schreiben von dem Zeugungs-a k t der als nur medizin-technische Verrichtung (Pinzette etc..) gar nicht anders als o h n e Liebe sein k a n n. Nachdem die Kirche - jedenfalls die katholische Kirche - von der ganzmenschlichen Weitergabe des Lebens in jedem Augenblick (also auch dem Augenblick der Zeugung) spricht, kann sie - nach gegenwärtiger Lehrmeinung, siehe entsprechende Dokumente auf der Internetseite des Vatikans (katholischer Katechismus, http://www.vatican.va/phome_ge.htm ) - gar nicht anders als Kritik üben. Psychologisch-physiologisch und ethisch p r o b l e m a t i s c h erscheint die In-vitro-Fertilisation allemal zu sein. Ausserdem gibt es immer die Möglichkeit der Adoption von Kindern, denn - so furchtbar es klingen mag - ein R e c h t auf ein (eigenes) Kind gibt es unseres Erachtens nicht. Es ist - womöglich doch nur(!?) - ein G e s c h e n k (religiös gesprochen: Geschenk Gottes) !!! Wer nicht religiös ist, nicht christlich - und schon gar nicht katholisch - wird für diese eher radikale Auffassung vermutlicherweise kein Verständnis haben. Dies ist nur eine spontane, fachlich auch sicher unzulängliche Reaktion auf Ihren Beitrag !! Für die katholische Lehrmeinung dazu - bei Interesse - bitte genau die vatikanischen Dokumente dazu auf der Vatikan-Website (s.o) studieren.
  30. Die Kritik an der In-vitro-Fertilisation kann ich nicht teilen. Warum soll ein Paar, das auf natürlichen Weise keine Kinder bekommen kann nicht diesen Weg beschreiten? Die Liebe zwischen den beiden Partner und für das Kind ist doch vorhanden? Warum soll man solche Paare in ihrem Unglück lassen?
  31. @Mirko Bitte alle kritischen, ablehnenden Kommentare studieren unter http://bit.ly/cZPvl9 Wir meinen: Eine "In-vitro-Fertilisation" ist ein bewusster, planmässiger Zeugungsakt g a r a n t i e r t ohne Liebe.
  32. Die Vergabe des Nobelpreis an Robert Edwards finde ich sehr gut, mittlerweile gibt es mehr als 3 Millionen Kinder die nach einer In-vitro Fertilisation geboren wurden. Ich finde aber er kommt mindestens 10 Jahre zu spät. Das erste Retortenbaby ist jetzt 32 Jahre alt und Edwards ist mittlerweile 85 Jahre.
  33. Sehr geehrte Damen und Herren, ich weiß, daß Sie tonnenweise Proteste bekommen. Aber: Ihen steht es nicht zu, ein Denkmalgeschützes Gebäude ohne die Zustimmung des Volkes abzureißen. Immerhin zahlt der Bürger dafür. Daher steht uns ein Zustimmungsrecht zu. Keiner der klar denken kann würde dem Abriss zustimmen. Wer kam eigentlich auf diese blöde Idee ????????????????? Wir das Volk möchten nicht, daß der Bahnhof, der uns seit unserer Kindheit vertraut ist, abgerissen wird. Es kostet wieder Arbeitsplätze. Wir das Volk, daß für alles gerade stehen muß, wird ein mal wieder nicht gefragt. zahlen dürfen wir für alles, aber gefragt werden wir nicht Jeder Politiker soll zur Hölle fahren und dort warten bis es schneit. Und nehmen Sie die Stgt. Poölizei mir, denn die ist keinen Fatz besser ;it freundlichem Gruß G. Reyer u. die Stadt Stockach
  34. Die Banken haben die Finanzkrise verursacht und somit sämtliche Branchen bzw. Industriezweige in eine mehr als gefährliche Lage gebracht. Die Zahl der Insolvenzen ist gestiegen und auch wir merken, dass sich gerade in der Industrie die Krise noch bemerkbar macht. Wie lange soll dieser Zustand noch andauern?
  35. Für alle in der Böblinger Gegend, die nicht so genau wissen, warum in der Hauptstadt zehntausende auf die Straße gehen, hier der Link zu einem ausgezeichneten Artikel der ZEIT - in den Stuttgarter Zeitungen wartet man auf so einen Bericht vergeblich. Warum wohl ? http://www.zeit.de/2010/39/Bahnprojekt-Stuttgart-21?page=1
  36. <a href="http://www.pillotheke.com/" rel="nofollow">Sehr informativer Blog!!!</a>
  37. <strong>Vorbereitung fuer Outdoorgrow 2011...</strong> ich finde ihren blogeintrag informativ :)...
  38. Mit der folgenden Aussage hat der Autor vollkommen Recht: "Ärgerlich ist vor allem der Versuch, die Entscheidung für Stuttgart21, also für die Verlegung des Stuttgarter Bahnhofs unter die Erde und den Ausbau der Zugtrasse nach Ulm, zu einem staatsstreichartigen Unternehmen zu erklären, das an den Bürgern und ihren Institutionen vorbei geplant und durchgesetzt worden sei. Das ist reine Demagogie." Das ganze ist eine Wahlkampfaktion: http://politur.wordpress.com/2010/08/22/nachtrag-noch-219-tage-der-wahlkampf-ist-eroffnet/
  39. [...] Obama’s failed personality (en) (video) [...]
  40. @ Zophopas Zitat aus dem Blogbeitrag oben: 'Einer der entscheidenden Parameter für eine funktionierende Ökonomie ist die Erhöhung der Energieflußdichte' Wer dem Zitat zustimmt, kann / darf die Atomenergie (mit ihrer um mehrere Ordnungen höherer Energieflussdichte) n i c h t verteufeln. Ausser Deutschland mit seiner verrückten grünen Ideologie (auch die Nazis waren in Ihren Anfängen in den 1920er Jahren "grüne" Naturapostel) fährt - klugerweise - kein wichtiges, grosses Land die Kernenergie zurück. Im Gegenteil: USA, Russland, China, Indien, Brasilien (auch Kontinent Afrika) werden neue bauen (müssen !!) Korea z.B. will in den nächsten 20 Jahren 10-20 Kernkraftwerke exportieren !!! 4 sind nach den Emiraten bereits verkauft !!! Russland will kleine, schwimmende (!!!) Kernkraftwerke produzieren. Der deutsche Michel (in seiner grünen Gestalt) begreift - wieder einmal - gar nichts.
  41. Deindustriealisierung wird nicht stattfinden, leider. Wenn die Energiekosten steigen, sind endlich alle dazu aufgerufen, neue, umweltfreundliche, energiesparende Methoden und Wege zu finden, das cradle to cradle Konzept zu verwirklichen und die Produktionsmechanismen zu verbessern. Atomenergie kann in KEINEM Fall Lösung sein.
  42. Man darf gar nicht dran denken, wieviel CO2 durch diese Brände freigesetzt wird.
  43. @Kaiser vielen Dank für Ihren ausführlichen Kommentar zu dem von uns im Internet gefundenen Video (s. Link oben). Sie können gerne - falls Sie es für sinnvoll halten - I h r e Vorstellungen und Ratschläge für Frau Merkel - anstelle von Frau Zepp-Larouche - in Form weiterer Kommentare (wie Ihren 1. Kommentar) hier anfügen. Sollten Sie sogar eine - auch von anderen kommentierbare - Diskussion anregen wollen, dann schreiben Sie uns eine eMail an euregio@euregioteam.de Betreff: Beratung für Frau Merkel "aus dem Volk". Wir richten Ihnen dann einen kostenlosen Account ein unter dem Sie regelmäßig - so wie wir unter Account "euregio" - Ihre Ratschläge als Blog-Beiträge verfassen können. Zum geistigen Hintergrund von Frau Zepp-LaRouche und dem Video können Sie sich unter der Adresse: www.bueso.de informieren. Wir selbst sind nur Sammler und von interessanten, auch kontroversen, fremden Beiträgen im Internet, auf die wir - vorwiegend für unsere (Mit-)Bürger der Region Böblingen / Sindelfingen (BBSifi) verweisen. !!!!! Dabei überlassen wir es ganz und gar dem Urteilsvermögen der Leser, ob in einem Beitrag was dran ist, d.h. dort ein kreativer Impuls für die (Mit-) Menschen gegeben wird. !!!!!
  44. Rückmeldung von Akademikerin, 45J. Mutter zweier Kinder: Meine ersten Impulse, als ich von der Idee, Frau Merkel Solidarität und Unterstützung anzubieten, hörte, waren ein warmes Gefühl in meiner Herzgegend und mich dem anzuschließen. Ich habe mir das Video angehört und enttäuscht festgestellt, dass es, m. E. jedenfalls, inhaltlich unprofessionell, rethorisch ungeschickt und auch vom Ambiente her nicht ansprechend verfasst worden ist. Schade, das Bedürfniss, Frau Merkel "aus dem Volk" Unterstützung zukommen zu lassen, empfinde ich bereits seit längerer Zeit. Wenn ein Politiker oder eine Politikerin ernsthaft und verantwortlich ehrliche Arbeit auf der Stufe der Mächtigen vorantreibt, ist das nachvollziebar bedrohlich für alle die, die sich mittels Gewalt (ggü. Menschen u. Umwelt) immmer weiter bereichern wollen. Der Versuch, auf mehr oder weniger subtile Weise Ansehen und Einfluss solcher couragierten Menschen zu schwächen, ist nicht neu, seit Menschengedenken versuchen Machtinhaber ihre Macht zu erhalten auf allen möglichen Wegen, auch durch die Beeinflussung der Medien für die Verfälschung oder Zurückhaltung von Informationen. Jetzt frage ich mich, ob der Film ein Beitrag dazu sein - oder tatsächlich Frau Merkel unterstützen sollte. Bei mir ist der Eindruck entstanden, dass insbesondere Frau Zepp-LaRouche auf eine unangenehm mittelpunktstrebige Art hier eher versucht, ihrer Profilierung oder Bekanntmachung zu erreichen. Die Rückforderung der D-Mark finde ich absurd und ansonsten die unausgereift wirkende Zusammenkunft peinlich. Ich würde Frau Merkel damit nicht belästigen oder sie damit belasten. Schade! Kaiser
  45. Ich habe mir eine Software geholt die 2300 Programme aus 48 Ländern zeigen kann und das für weniger als 30.- EURO, ohne Anschlußgebühren, Folgekosten etc. mehr info unter http://www.hubpages.de/tube-station-tv-software/ *gg*
  46. Ich moechte ihnen ein geschaeftliches Angebot bezueglich ihrer Webseite machen, schreiben Sie mir bitte eine Email, falls Sie interessiert sind. Hi there, I veryrecently located your website and would like to talk to you about a possible business venture that would be of great benefit to you. Please email me at the given email address.
  47. [...] Freitag, 14. Mai 2010 von euregio Link siehe dazu auch Link: Kampf um Glass-Steagall-Gesetz tritt in die entscheidende Phase ! und  Link: Obama Out to Kill Glass Steagall, While Pushing Weimar Hyperinflation (en) [...]
  48. Hi, from Toronto, Canada Just a quick hello from as I'm new to the board. I've seen some interesting posts so far. To be honest I'm new to forums and computers in general :) Mike
  49. [...] Link: LaRouche-Webcast vom 8.5.2010 (en) [...]
  50. Die Zeit ist reif - genau so haben wir es vorausgesagt! Infrastruktur auf neuen Wegen: Das doppelstöckige Transrapidsystem Willkommen bei TRANSRAPID - MAGNETBAHNEN So sieht Zukunftstechnologie aus, eine neue Generation der Verkehrstechnik, der bessere Weg für Wachstum, Arbeit, Umwelt und Nachhaltigkeit. Ein revolutionäres, neues Verkehrssystem der Zukunft, die Weiterentwicklung des Transrapid. IAT schafft tausende neue Jobs - Wachstum - Infrastruktur - Logistik - Umwelt - Arbeit Die Vorteile des "IAT DOUBLE TRANSRAPIDSYSTEM": - 50% geringere Grundstückskosten gegenüber dem herkömmlichen Transrapidsystem, insbesondere in Ballungsgebieten, erhöhen die Wirtschaftlichkeit - 50% höhere Effektivität, dadurch geringere Betriebskosten, gegenläufige Fahrtrichtungen auf einer Trasse, gleichzeitige Abwicklung für den mittleren Gütertransport entlasten Autobahnen - erheblich geringerer CO 2 - Ausstoß durch Einsatz alternativer Energielösungen für Umwelt-und Klimaschutz - Eigenenergieversorgung durch Solar-Thermikmodule, Ausnutzung der Kinematik - Nutzung einer Fahrwegstrasse im doppelstöckigen Oben-/Unten-Betrieb anstelle bisheriger nebeneinander liegenden Einfahrwegtrassen, Baukostenreduzierung bei kreuzungsfreien Querungen ohne Ampeln und Schranken Massenarbeitslosigkeit in vielen Ländern kann auf Jahrzehnte erheblich reduziert werden. Wegen der gewaltigen, in Milliarden Höhe entstehenden wirtschaftlichen Auswirkungen können momentan weitere positive Folgeerscheinungen überhaupt nicht erahnt werden. Demoskopische Entwicklungen oder gar Wechselwirkungen mit anderen oder zukünftigen Projekten müssen erfasst werden. Seit den gescheiterten Verhandlungen um den Bau einer Referenzstrecke in Deutschland hat sich Resignation um die ehemalige Vorzeigetechnologie breit gemacht, und das, obwohl die Technik gerade jetzt, in Zeiten weltweit geführter Klimadebatten und Konjunkturprogramme, aktueller ist, denn je zuvor. Kein anderes Verkehrssystem verbindet die ewigen Bedürfnisse nach hohem Komfort bei gleichzeitig maximaler Effizienz so lückenlos mit dem neu entdeckten Umweltschutz wie die Magnetschwebetechnologie. Die bleibende Frage stellt sich, ob Deutschland wie schon beim Hybridantrieb für PKW mit eigener Technologie die Vorarbeit für andere Staaten leistet, im Endeffekt aber nicht davon profitieren kann. Die Wege werden somit noch ein zweites Mal bereitet, nun muss die Politik entscheiden, wie sie die Weichen stellen wird. Beste Grüße Dieter Schramek