'........

Freimaurerei fordert nach den „offenen Grenzen“ als nächsten Schritt eine „europäische Staatsbürgerschaft“ und die Ersetzung der Nationalstaaten durch einen EU-Staat.

(Paris) Die Freimaurerei verkündete 2015 „offene Grenzen“ für die Masseneinwanderung. Nun fordert sie den nächsten Schritt: die „europäische Staatsbürgerschaft“.

Die EU-Staatsbürgerschaft soll, geht es nach der okkulten Macht der Logen, die bisherigen Staatsbürgerschaften in den EU-Mitgliedsstaaten ersetzen. Zusammen mit den den Staatsbürgerschaften sollen auch die souveränen Staaten ersetzt werden durch die Europäische Union.

......

Der Großorient von Frankreich, die 1773 gegründete und traditionell einflußreichste Freimaurer-Obödienz Frankreichs, ruft die Freimaurer unter den Abgeordneten zum Europäischen Parlament zur Umsetzung der nächsten Stufe auf dem Weg zum europäischen Einheitsstaat.

........

Beobachter sprechen von einer Intensivierung der Propagandatätigkeit mit Blick auf die Europawahlen im Frühjahr 2019 mit der Absicht, die nationalstaatliche Souveränität zugunsten einer EU-Souveränität aufzulösen.

Beide Veranstaltungen, sowohl das Europasymposium als auch die Buchmesse, stehen unter demselben Motto: „Hin zu einem europäischen Ideal“ (Vers un ideal européen).

Die beschürzten Brüder bemühen sich mit Nachdruck, und Dank ihrer Verbindungen zu den Massenmedien, in der Öffentlichkeit den Eindruck zu erwecken, eine mehr oder weniger naive, philanthropische Herrenrunde zu sein, die allen mondänen und vor allem politischen Interessen fernstehe.

Das Gegenteil entspricht den Tatsachen, wie das Symposium zeigt. Der Großorient gehört zu den wirklich einflußreichen Kräften, die imstande sind, zumindest einen Teil der gewählten Volksvertreter direkt oder indirekt zu lenken und Einfluß auf Abstimmungen in den Parlamenten zu nehmen.

Wie groß ihr Einfluß genau ist, bleibt aufgrund ihrer Geheimhaltung verborgen.

......'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren