Quelle:

Siehe dazu auch:

'........

Die UNO will den wilden, ungeordneten Verlauf der bisherigen Migrantenströme in legale, gesicherte Bahnen lenken. Am 19.9.2016 haben die hohen UN-Funktionäre die Generalversammlung mit der „New Yorker-Erklärung“ beschließen lassen, bis Sommer 2018 einen „Globalen Pakt für Migration“ zwischen allen Mitgliedsstaaten auf den Weg zu bringen, der garantieren soll, dass Migranten ständig geordnet in andere Länder einwandern können. Die Rechte der Migranten sollen gestärkt und die Zielländer zur unbeschränkten Aufnahme verpflichtet werden.
Mit der Realisierung würden neue gewaltige Wanderbewegungen in Gang gesetzt, zu denen das bisher Erlebte nur der Auftakt gewesen ist. – Und die angestammten Bevölkerungen könnten sich nicht dagegen wehren.

Die New Yorker-Erklärung

Die Vertreter der UNO-Mitgliedstaaten führen in der New Yorker-Erklärung1 vor allem moralische und humanitäre Motive an, sich global um die gewaltigen Flüchtlings- und Migrationsbewegungen kümmern zu müssen. Sie sehen sich in einer gemeinsamen menschheitlichen Verantwortung. Große Flüchtlings- und Migrantenströme haben politische, wirtschaftliche, soziale, entwicklungsbezogene, humanitäre und menschenrechtliche Auswirkungen, die alle Grenzen überschreiten. Es handelt sich um globale Phänomene, die globale Herangehensweisen und globale Lösungen erfordern. Kein Staat kann derartige Ströme im Alleingang bewältigen.“ (I/7)

Man sei gewillt, die Ausbeutung der Flüchtlinge und Migranten durch Schlepper, den Menschenhandel krimineller Gruppen, denen sie vielfach zum Opfer fallen, und die lebensgefährlichen Situationen, in denen viele den Tod finden, mit allen zu Gebote stehenden Mitteln zu bekämpfen. Dazu sei es nötig, eine langfristige globale Ordnung zu schaffen, welche die Migrationsbewegungen in geordnete, weitgehend ungefährliche Bahnen lenke. –
Hehre Worte, die den Leser einnehmen und für das Verfahren Alternativlosigkeit suggerieren sollen.

 

Die direkten Täuschungen beginnen mit der Ankündigung,

man sei auch entschlossen, „die tieferen Ursachen großer Flüchtlings-und Migrantenströme anzugehen“, die Krisensituationen frühzeitig verhindern zu helfen und insbesondere Armut, Instabilität und Mangel an Entwicklung und wirtschaftlicher Chancen in den Ausgangsländern zu bekämpfen.

Was die UNO wirklich vorhat, wurde im vorigen Artikel geschildert.2 So fordert eine UN-Studie vom 21.3.2000 wegen des Schrumpfens der Bevölkerung in Europa eine „Bestandserhaltungs-Migration“ aus Afrika und dem Nahen Osten. Um das „potenzielle Unterstützungsverhältnis“, d. h. das Verhältnis zwischen der Zahl der Menschen im erwerbsfähigen Alter (15 bis 64 Jahre) und der Zahl der Senioren (65 Jahre oder älter) zu erhalten, seien …

für Deutschland jährlich 3.630.000 und für die gesamte EU jährlich 13.480.000 Migranten erforderlich.

Da kann man es ja gar nicht brauchen, die tieferen Ursachen großer Flüchtlings- und Migrationsströme zu beseitigen.

Angesichts dessen ist es noch unglaubhafter, wenn in Punkt 43 der Erklärung versichert wird: „Wir verpflichten uns, gegen die Triebkräfte vorzugehen, die große Migrationsströme auslösen oder verstärken. Wir werden die Faktoren, die große Migrationsströme verursachen oder dazu beitragen, einschließlich in den Herkunftsländern, analysieren und angehen. … Migration soll eine freie Entscheidung und keine Notwendigkeit sein.“


Es ist noch nicht bekannt geworden, dass die UNO gegen solche „Triebkräfte“, die gezielt Migrationsströme auslösen oder gegen die USA, die Massenmigration als Waffe einsetzen, vorgingen.3 u. 2

Wenn entsprechend der „UN-Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ ausdrücklich der positive Beitrag hervorgehoben wird, „den Migranten zu inklusivem Wachstum und nachhaltiger Entwicklung leisten“, der die Welt zum Besseren verändere, und dass „aus sicherer, geordneter und regulärer Migration erhebliche Vorteile und Chancen“ erwüchsen (I/4), widerspricht das zum größten Teil aller Erfahrung und soll auch nur das „Narrativ“, der Sprachgebrauch sein, um die Bevölkerung zu beruhigen und zu täuschen und die noch hinter der „Bestanderhaltungs-Migration“ stehenden eigentlichen Ziele zu verbergen, für die jene nur das Vehikel sind.

Der außerordentlich einflussreiche UN-Sondergesandte für Migration von 2006-2016 Peter Sutherland sagte z.B. bei einer Befragung im britischen  Oberhause 2012: Die Tatsache der alternden Bevölkerung in Ländern wie Deutschland oder der südlichen EU sei das „Schlüsselargument … für die Entwicklung von multikulturellen Staaten.“

Mit anderen Worten:

Mit Hilfe des Demographie-Argumentes kann man die Massenmigration begründen und in Gang bringen und so das eigentliche Ziel, die Auflösung der homogenen Völker und die Entwicklung multikultureller Staaten erreichen.

Auf einer Tagung des US-Think Tanks „Council on Foreign Relations“ 2015 offenbarte er: Jeder der seine Tweets auf Twitter lese und ihm sage,

„dass ich dazu entschlossen wäre, die Homogenität der Völker zu zerstören, hat verdammt nochmal absolut recht! (»dead bloody right«) Genau das habe ich vor! (Applaus, Gelächter). Wenn ich es morgen tun könnte, würde ich sie zerstören, mein eigenes Volk eingeschlossen.“ 2

 Hier sind die wahren Intentionen, die von der UNO ausgehen, klar ausgesprochen.

..........

Das Peter Sutherland der persönliche Berater für Migration des Papstes Franziskus ist, erklärt dessen Haltung zur Massenimmigration nach Europa

Hauptziel der New Yorker Erklärung ist – neben der Islamisierung der Welt – die Vernichtung der weißen Rasse

Das UN-Programm der „geordneten Massenimmigration“ wird als „humanitär“ verkauft – ist jedoch diabolisch.

Er sieht für Deutschland jährlich sagenhafte 3.630.000 und für die gesamte EU jährlich unfassbare 13.480.000 Migranten vor.

Dieser Plan ist diabolisch, denn es ändert nichts

  • an der Ursache der Migrationsströme:

  • an der Unfähigkeit vieler, meist islamischer Länder liegt, für ökonomische Sicherheit und sozialen Frieden zu sorgen

sondern transportiert in einer Endlosschleife

  • Menschen aus „Failed Countries“

  • in Länder, die es aus eigener Kraft zu Wohlstand gebracht haben

  • in der irrigen Annahme,

  • dass die Migranten, die in die erfolgreichen Länder ziehen,

  • von diesen lernen werden und sich in diese interagieren werden.

Doch alle bisherigen Experimente haben gezeigt, dass sich Moslems in nichtislamische Länder nicht nur nicht integrieren, sondern diese bekämpfen und deren Übernahme anstreben. Sie haben gezeigt, dass

  • Moslems zu 80 Prozent ihr Leben lang in den sozialen Netzwerken der Zielländer hängenbleiben

  • nie arbeiten, sondern als ewige Parasiten vom Sozialsystem westlicher Länder profitieren,

  • die westliche Länder einst aufgebaut hatten, um Landsleute, die unverschuldet in Not gekommen sind, in dieser Not zu helfen und sie wieder ins Arbeitsleben zu integrieren

  • Doch inzwischen gehen 80 Prozent der Sozialausgaben dieser Länder ausschließlich in die Taschen überwiegend moslemischer Immigranten,

  • die aufgrund einer bildungsfeindlichen Religion (O-Ton UN) keine Interesse an Bildung und Weiterbildung haben

  • und daher auch die meisten Schul- und Berufsausbildungs-Abbrecher vorweisen.

Der UN Plan ist daher „diabolisch“, wie ich am Anfang vermerkte:

Denn er wird nichts an den Ausgangsländern ändern, aber die Zielländer über mittlere Sicht zerstören.

Diejenigen, die schon ihre eigenen Länder nicht aufbauen konnten oder diese zerstört haben, kommen nicht in die westliche Welt, um diese aufzubauen (woher sollen sie dieses Know-how haben?), sondern um diese wie ihre Herkunftsländer mit Korruption, Terror und parasitärem Lebensstil zu verwüsten.

Das gilt natürlich nicht für alle zu uns Kommenden. Aber schauen wir uns die Fakten an. Ich bringe hier nur die Überschriften von von mir in der Vergangenheit verfassten Artikeln über die gigantischen Kosten, die die Migration in den westlichen Ländern verursachen. .

Jeder mag den betreffenden Artikel selbst lesen, wenn er sich näher informieren will (entsprechenden Artikel mit rechter Maustaste anklicken, dann den Link öffnen):

  1. Köln zahlt 6.720 Euro Miete für irakische Zuwandererfamilie. Pro Monat!

  2. Syrer lebt mit zwei Ehefrauen und 2 Kindern in Deutschland: „Sie geben uns Sozialleistungen, sie geben uns dieses Haus“

  3. Irrenhaus Deutschland: 30.000 Euro monatlich für syrische Großfamilie

  4. Finanzexperte: Die Flüchtlingskrise kostet Deutschland fast eine Billion Euro

  5. Grüne Blutsauger wollen Mehrwertsteuer um 10-11 Prozent erhöhen

  6. Schweizer Zeitung entlarvt den “Bereicherungsmythos” der Linken als Lüge. Mindestens eine Billion Euro (!) werden die bis 2018 zugewanderten Moslems den deutschen Steuerzahler kosten

  7. Deutschland: Mit den Millionen Immigranten wandern längst besiegte Seuchen und Infektionskrankheiten ein

  8. Dank SPD: Halbe Milliarde Euro Kindergeld fließen jährlich ins Ausland. Mit steigender Tendenz

  9. Seit über 50 Jahren zahlen deutsche Krankenkassen für türkische Angehörige in der Türkei mit

  10. Unfassbar! Immigranten erhalten das 5-fache des Kindergelds deutscher Familien

  11. Die wahren Zahlen der Asylflut: Knapp eine Million Merkel-„Asylanten“ bezogen Ende 2015 Sozialhilfe. 169 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

  12. Studie des Bundesarbeitsministeriums: Anteil der Migranten an allen Hartz IV Empfängern knapp 30 Prozent

  13. Ifo-Chef Sinn warnt: Jeder (!) Flüchtling kostet Deutschland mindestens 450.000 Euro

  14. Kriegserklärung gegen das deutsche Volk: Regierung behandelt Millionen Asylanten besser als viele ihrer deutschen Bürger

  15. Schweden: Ein Land vor dem Untergang. Dank seiner durch die Schweden-Sozialisten herbeigeführten totalen Islamisierung

  16. Unfassbar: Flüchtlinge erhalten das dreifache Einkommen eines deutschen Hartz-IV-Empfängers

  17. Flüchtlinge: Wohnungsnot für Bio-Deutsche nimmt immer dramatischere Forem an

  18. „Institut für Weltwirtschaft“: Flüchtlinge kosten langfristig bis 55 Mrd Euro jährlich

  19. Dank Merkels Immigrations-Politik: Jeder Fünfte in Deutschland von Armut bedroht

  20. Flüchtlingsbedingter Wahnsinn: Regierung plant dramatische Senkung des deutschem Bildungsniveaus

  21. Schweden: „Keine Wohnungen, keine Jobs, kein Einkauf ohne Schusswaffe“

  22. Nahles: „Arbeitslosenzahlen werden durch Flüchtlinge deutlich steigen“

  23. 42 Milliarden Euro pro Jahr. Das kosten uns die neuen Asylbewerber

  24. Sarrazin: „Unser gegenwärtiges Asylrecht bedeutet, dass 80 Prozent der Weltbevölkerung ein Recht auf Asyl in Deutschland hätten. Das ist auf Dauer nicht haltbar.“

  25. Beatrix von Storch: „Das Finanzministerium bereitet heimlich Zwangsanleihen für alle Bürger vor“

  26. Medien lassen nun die Katze aus dem Sack: „Asylbewerber kosten bis zu 10 Milliarden Euro

  27. Verdoppelung- bis Vervierfachung der Flüchtlings-Ausgaben binnen weniger Monate auf unfassbare 6 Milliarden Euro

  28. Wie die Polizei-Statistik Verbrechen verheimlicht: Kriminalität 80fach höher

  29. Asylanten: Eine Gewinn- und Verlustrechnung

  30. Das Milliarden-Tabu: Seit 50 Jahren kommen deutsche Steuerzahlerfür medizinische Versorgung von Millionen Türken in der Türkei auf

  31. Die Medien-und Politiker-Lüge angeblicher Bereicherung Deutschlands durch die Massenimmigration werden immer dreister

  32. Experte: „Arabische Staaten entledigen sich ihrer Kriminellen und psychisch Kranken, indem sie sie auf Flüchtlingsbooten nach Europa entsorgen „

  33. Peter Helmes: Der Wahnsinn hinter dem Weltsozialamt Deutschland

  34. Linker Verbrecherstaat: Deutsche Studenten hausen in Zelten – moderne Wohnungen für Asylanten

  35. Während viele Flüchtlinge wie Maden im Speck leben, kommen deutsche Rentner kaum über die Runden. Ein Fallbeispiel

  36. Unfassbar: 41% aller männlichen Somalis in Dänemark im Alter von 15-79 sind verurteilte Kriminelle!

  37. Wie die zahllosen Verbände der Einwanderungslobby von Massen- und Armutseinwanderung profitieren

  38. Focus berichtete bereits vor 18 Jahren vom kriminellen Sozialmissbrauch durch türkische Immigranten

  39. „Kronen Zeitung“ Österreich: Jeder Asylwerber kostet 24.455 Euro jährlich

  40. Asylanten aller Länder: Kommt allesamt nach Deutschland! Gerichtsurteil garantiert euch volle Sozialbezüge, auch wenn ihr Kriminelle seid!

  41. Qualifizierte Zuwanderung nach Deutschland: Anspruch und Wirklichkeit

  42. Die „Immigration-ist-eine-Bereicherung“-Lüge: Immigranten kosten den kanadischen Steuerzahler 23 Milliarden Dollar. Jahr für Jahr.

  43. „Schweden ist zum Sozialamt der Welt geworden“

  44. 41 überfällige Fragen an die Politik zur islamischen Immigration

  45. Binnen vier Jahren: Verdoppelung der Armutseinwanderung nach Deutschland

  46. Deutschland: ”Großfamilie” soll 70 Unfälle vorgetäuscht haben

  47. Islamische Korruptionkultur hält Einzug in Europa: Österreichischer Beamter von 200 (!) Türken geschmiert

  48. „75 Prozent der Migranten türkischer Herkunft haben keinen Schulabschluss, jeder zweite ist arbeitslos.“

  49. Deutsche Steuerzahler bezahlen islamische Polygamie-Ehen

  50. SPD in NRW hofiert Terror-Drahtzieher: Sami Aidoudi kassierte 20.000 Euro vom Staat!

  51. Sozialkosten von Immigranten am Beispiel von deren Hartz-IV-Quote

  52. Milliardenschäden durch überwiegend türkische Sozialbetrüger

  53. Steuerliche Absetzbarkeit von Hilfeleistungen für bedürftige Angehörige im Ausland kostet den deutschen Steuerzahler 400 Millionen Euro pro Jahr

  54. Totgeschwiegen: Milliardengrab islamische Immigration

  55. Was die islamische Immigration Europa kostet – Eine Abrechnung mit einem Mythos

  56. Was die islamische Immigration Europa kostet. Beispiel Italien

Fazit:

Während die Einwanderung von Chinesen, Vietnamesen oder Menschen aus nichtislamischen Ländern meist reibungslos vonstatten geht (was in Medien stets verschwiegen wird), ist die Einwanderung der Hauptzielgruppe der Immigrationsindustrie: die der Moslems, ein riesiges Verlustgeschäft.

Dieses hat dazu geführt, dass inzwischen die Sozialkosten von so reichen Ländern wie Schweiz, Dänemark, Schweden, aber auch Deutschland, zu 80 Porzent an die muslimischen Immigranten gehen – während das Gesundheits- und Sozialsystem dieser Länder am Zusammenbrechen ist.

Die UN ist von Moslems beherrscht

Kein Staatenverbund in der UN ist größer als jener der islamischen Länder: Die OIC (Organisation of islamic countries) ist ein Zusammenschluss von 56 islamischen Ländern, die in der UN faktisch die Sperrminorität bildet. Es geht kein Beschluss der UN hinaus ohne ausdrückliche Zustimmung der OIC,

und auch der Beschluss über den globalen Pakt der Massenimmigration ist vor allem ein Plan des OIC, unterstützt von jenen westlichen Organisationen, die, wie die NWO, am selben Plan arbeitet.

Was sich also anhört wie ein Beschluss der Länder dieser Welt („UNO“) ist in Wahrheit ein Beschluss der Zerstörer dieser Welt.

Denn die Massenimmigration geht nur in eine Richtung: Von islamischen Ländern in den reichen, weißen Westen. Eine andere Richtung ist nicht zu erkennen. Die Folgen sind oben deutlich beschrieben:

  • Es wird die reichen Länder nicht reicher machen, sondern verarmen lassen.

  • Und es wird die armen Länder nicht reicher werden lassen.

  • Es ist also ein „Loose-Loose-Spiel“: Beide Seiten verlieren.

Doch in Wahrheit ist der Gewinner der Islam: Denn er ist seinem Ziel der Herrschaft über die Welt einen entscheidenden Schritt nähergekommen. dem Islam ist es egal, ob seine Gläubigen in Armut oder Reichtum leben. Allein wichtig ist das erste Gebot, dass die Umma von Allah erhalten hat: Beherrscht die Welt, lasst den Islam die einzige Religion dieser Welt sein.

Wie ernst es dem Islam mit der Ausrottung von Nichtmoslems ist, zeigt etwa Sure 8:39, in der es heißt:

„…und tötet sie (gemeint: die Ungläubigen), bis es keine Versuchung mehr gibt und die Religion ganz für Allah ist.“

In Sure 48:28 wird den „Rechtgläubigen“ von Allah persönlich der Auftrag zur Welteroberung gegeben:

„Er ist es, Der Seinen Gesandten mit der Rechtleitung und der Religion der Wahrheit gesandt hat, um ihr die Oberhand über alle Religionen zu geben. Und Allah genügt als Zeuge.“

Hauptziel der New Yorker Erklärung ist die Vernichtung der weißen Rasse

Die weiße Rasse, 1950 noch 21 Prozent der Weltbevölkerung ausmachend, wird im Jahre 2040 noch ganze 6 Prozent betragen (Quelle).

Sie ist also die vom Aussterben bedrohteste Rasse – und dieses Aussterben ist gewollt.

Wenn eine Anetta Kahane sagt, sie sehe immer noch viel zu viele weiße Gesichter in Deutschland, so steckt dahinter nicht nur der Plan der Sozialisten Europas, die weiße Bevölkerung auszulöschen, sondern auch der Plan ihrer jüdischen Religion (s.u.)

Die Absicht dahinter ist, (ich sag das mal jetzt ohne nähere Begründung – diese kommt in einer neuen Artikelserie noch dieses Jahr), die Vernichtung der weißen Rasse.

An diesem Ziel arbeiten die Linken dieser Welt, der Scharia-Islam und auch die jüdische Orthodoxie:

„Ich kann mit Sicherheit verkünden, daß die letzte Generation weißer Kinder jetzt geboren wird. Unsere Kontrollkommissionen werden, …, den Weißen verbieten, sich mit Weißen zu paaren.

So wird die weiße Rasse verschwinden, da Vermischung der Dunklen mit den Weißen das Ende des weißen Menschen bedeutet, und unser gefährlichster Feind nur Erinnerung sein wird.

Unsere überlegene Intelligenz wird uns befähigen, mit Leichtigkeit die Macht über eine Welt von dunklen Völkern zu halten.“

Rabbi Emanuel Rabbinovich, 1952, zitiert aus Dr. Thomas L. Fielder’s Buch, „Candle Of Light”, S. 39 –

Michael Mannheimer, 15.5.2018

***

........'

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren