'.......

Sinngemäß zitiert von Georg Martin

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán hat am 12. Januar 2018 in Budapest eine Rede zur Lage der Nation gehalten, die sich sehr kritisch mit der EU-Politik der offenen Grenzen auseinandersetzt.

Daraus nachfolgend die wichtigsten Passagen sinngemäß zitiert:

2020 bis 2030 werden die Jahrzehnte der Völkerwanderung

.......

Was die Wirklichkeit ist

......

Was in Brüssel geschieht, ist absurd

.......

Europa ist das Christentum und nicht das Kalifat

„Die Völkerwanderung kann man sehr wohl aufhalten. Europa ist eine Gemeinschaft von einer halben Milliarde Menschen, von 500 Millionen Menschen. Wir sind mehr als die Russen und die Amerikaner zusammengenommen. Die Lage Europas, sein technologischer, strategischer und wirtschaftlicher Entwicklungsgrad ermöglicht es ihm, sich zu verteidigen.

Es ist schon schlimm genug, dass Brüssel nicht in der Lage ist, den Schutz Europas zu organisieren, doch noch viel schlimmer als dies ist, dass Brüssel hierzu selbst die Absicht fehlt. In Budapest, Warschau, Prag und Bratislava fällt es uns schon schwer, zu verstehen, wie wir dorthin gelangen konnten, dass es überhaupt eine Option werden konnte, dass der, der von einem anderen Kontinent und aus einer anderen Kultur hierher kommen möchte, ohne Kontrolle hereingelassen werden kann.

Dies ist Europa !

 

*********************************************************

Europa ist

Hellas - und nicht Persien,

Rom - und nicht Karthago,

Christentum - und nicht das Kalifat.“

*********************************************************


Wenn wir hier helfen, kommen sie her, wenn wir dort helfen, bleiben sie dort

......

Das tatsächliche Problem findet sich nicht außerhalb, sondern innerhalb Europas

......

Es fällt schwer, hierfür ein anderes Wort zu finden als „Irrsinn“

....

Die nationale Souveränität negierend, austricksend und umgehend


„Wir müssen Brüssel aufhalten. Sie haben sich in den Kopf gesetzt, die nach Europa hereintransportierten Einwanderer unter uns zu verteilen. Verpflichtend, mit der Kraft des Gesetzes. Dies nennt man verpflichtende Ansiedlungsquote. Solch eine unglückliche, ungerechte, unlogische und rechtswidrige Entscheidung hat man in Hinblick auf 120.000 Migranten bereits getroffen, entgegen dem Beschluss des Rates der Europäischen Ministerpräsidenten. Die durch die Ministerpräsidenten vertretene nationale Souveränität negierend, austricksend und umgehend haben sie ein Gesetz durch das Europäische Parlament annehmen lassen. Diesen Beschluss stellen wir in Frage und kämpfen vor dem Gerichtshof der Europäischen Union dafür, dass er für nichtig erklärt wird.“

Bei uns werden keine Banden Jagd auf unsere Ehefrauen und Töchter machen


„In Ungarn wird es keine Stadtviertel geben, in denen das Gesetz nicht gilt, es wird keine Unruhen, keine Einwandereraufstände, keine angezündeten Flüchtlingslager geben und es werden keine Banden auf unsere Ehefrauen und Töchter Jagd machen. In Ungarn werden wir schon die Versuche im Keim ersticken und konsequent Vergeltung üben. Wir werden unser Recht nicht aufgeben, selber zu entscheiden, mit wem wir zusammenleben möchten und mit wem nicht. Deshalb müssen jene, die mit der Idee der Quote in Europa hausieren gehen, zurückgeschlagen werden, und aus diesem Grunde werden wir sie zurückschlagen.“

Politiker wie Viktor Orban braucht Deutschland, braucht Europa, keine Volksverräter wie wir sie derzeit in Berlin und Brüssel haben.

Während Orban für sein Volk sowie für die Werte und die Identität Europas kämpft,plant Brüssel schon wieder die nächste Flüchtlingswelle für Europa,

und dies besonders für Deutschland.

 

********************************************

Nach Ansicht von Brüssel soll nämlich besonders Deutschland noch mehr Flüchtlinge aufnehmen.

********************************************

 

So geht es nicht weiter:
Brüssel muß gestoppt und das Versager-Tandem Merkel & Schulz schnellstens entsorgt werden.

*********

......'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren