Quelle:

  1. Ikarus schreibt:

    Viele Familien wurden über Nacht unfreiwillig getrennt und die grüne KGE spricht zynisch von 17 Millionen integrierten Flüchtlingen, als hätte es nie ein gemeinsames Volk gegeben,

    aber sie selbst als große Diätenabfasserin erfreut sich bester finanzieller Versorgung im BT und verhöhnt das Leid der Familien und Opfer und sorgt mit ihrer Grünen Schmarotzerbande dafür, dass es den Flüchtlingen, die keine sind aus Afrika und sonst wo besser geht,

    als vielen einheimischen Deutschen, die dieses Land wieder aufgebaut haben und die Freiheit erkämpften.

    Sie selbst scheint sich aus Thüringen stammend als Oberhaupt der Deutschen zu sehen, die schon integriert war, bevor es die anderen DDRler waren, welch eine Unverfrorenheit uns als integrationspflichtige Flüchtlinge zu denunzieren!

    Jetzt besitzt sie noch die Frechheit zu fordern, dass wir uns fremden einwandernden Kulturen gefälligst an zu passen und zu unterwerfen haben.

    Vergesst es nicht, wenn diese Ikone der Niedertracht, die in der Kölner Silvesternacht die Opfer verhöhnte und die Täter schützte in Thüringen Wahlkampf macht und den Bürgern die Hucke voll lügt.

    Etwas hat sie auch von Walter Ulbricht, den Mauerbauer, die ist so dämlich wie im Ulbricht Jargon, wo der doch zu den Fabrikarbeitern in Thüringen piepsig sagte, die sich beschwerten, das sie mit der Produktion von Holzdübeln nicht nach kommen, liebe Genossen ihr habt genug schönen Wald, den könnt ihr abholzen.

    Die Grünen sind eine Partei, die unsere Heimat nachhaltig zerstört.

    Nun haben sie schon wieder in ihrer Gier beschlossen aus Brüssel Subventionen und Fördergelder für die Energiewende ab zu fassen und mit dem Konzern der Windräder herstellt den Thüringer Wald mit Windrädern zu verschönern, ähm zu verschandeln und zu zerstören.

    Der teilweise total Hirn gewaschene Westen bekennt sich eher zu Einwanderern aus aller Welt, als zu den eigenen Landsleuten und frönt der Propaganda alle Ossis wären undankbar und gemein gefährlich gegen ihre „lieben“ neuen Mitbürger.

    Ohne die Ausbeutung des Ostens als Billiglohnland, hätten die Wessis ihren Gürtel enger schnallen müssen, die auf großen Fuß lebten und nicht umgekehrt das die Wiedervereinigung schuld ist.

    Die Einwanderer aus extrem fremden Ländern sind freiwillig gekommen.

    Also ist es eine Verhöhnung unseres Volkes von der SPD und Grünen bei den freiwillig gekommenen „Flüchtlingen“ die die Mehrheit im Volk nicht eingeladen hat, von Familienzusammenführung zu sprechen, denn diese Familien waren niemals auf eigenem Boden gewaltsam getrennt worden und eine Zumutung per Migrationspakt die nicht integrierbaren Fremden besser zu stellen, als das eigene Volk, die hier Parallelgesellschaften bilden sollen.

    Manche prophezeien, Deutschland wird ein nahöstliches Land und so wie ich den Ruhrpott sehe und wenn sich die Niedersachsen nicht wehren, könnte Deutschland wieder geteilt werden in das Land der Neusiedler und das Land der Eingeborenen, um einen Teil Deutschlands zu retten.

    Die grüne KGE hat sich schon in Brandenburg ein Anwesen gekauft und wir sollten darauf achten, dass die die unser Volk verachten auch dort leben sollten, wo sie für das Volk Schaden angerichtet haben. Das sehe ich nicht ein, dass sich diese Volks Vernichter die Rosinen raus picken, wo sie dem Volk so viel unermessliches Leid und Schaden zugefügt haben.

    Es kann auch sein, das Deutschland sich insgesamt wehrt und nicht integrierbare Neusiedler wieder gehen müssen, aber das halte ich eher für utopisch.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren