Quelle:

Siehe dazu auch:

Wirtschaftlich betrachtet geht es Deutschland blendend. Dennoch ist die kollektive Gefühlslage in unserem Land bedrückend. Fast 90 Prozent aller Deutschen glauben, unser System sei krank und befürchten, dass wir auf einen riesigen Abgrund zulaufen.

So diffus und vage die Ängste im Einzelnen sein mögen, sie sind berechtigt: In den vergangenen Jahren haben sich massive Fehlentwicklungen in die Wirtschaft, die Politik, das Finanzsystem und die kollektive Mentalität unserer Gesellschaft hineingefressen. Für die Zukunft ist Deutschland denkbar schlecht aufgestellt – insbesondere für die digitale Revolution, die größte Umwälzung der Menschheitsgeschichte. Politiker, Banker und Manager sind drauf und dran, den Wohlstand unseres Landes systematisch zu verspielen.

Timo Baudzus seziert messerscharf den Status Quo in unserem Land und stellt eine düstere Prognose auf: Einkommen und Vermögen unserer Unternehmen, unseres Staats sowie jedes einzelnen Bürgers, sind in Gefahr.

 

Produktbeschreibungen

 

Pressestimmen

 

„Faktenbasiert analysiert Timo Baudzus die Verfehlungen der deutschen Politik, macht deutlich, warum die fetten Jahre in Deutschland bald vorbei sein werden und zeigt auf, warum Deutschland unter anderem in puncto Digitalisierung dabei ist, den Anschluss an das 21. Jahrhundert unwiederbringlich zu verlieren. Es ist zu hoffen, dass zumindest der eine oder andere Politiker dieses Buch zur Hand nimmt und liest, sodass endlich ein Umdenken stattfindet. Die Uhr tickt. Es ist kurz vor zwölf.“
Matthias Weik und Marc Friedrich, Gründer der Honorarberatung FRIEDRICH&WEIK und vierfache Bestsellerautoren

„Ich habe das Buch tatsächlich auf einen Zug durchgelesen, weil ich etliches dazulernen konnte. Es ist ein sehr menschlicher, gut gemeinter Weckruf für Schlafwandler und beinhaltet wichtige Informationen, hochgradig relevante Einsichten sowie zackige Schlussfolgerungen für Wissbegierige. Ein Erstlingswerk, das von mir 5 von 5 Sternen bekommt. Absolut lesenswert!
Dr. hc Florian Homm, Investment-Legende, Spiegel-Bestseller-Autor

„Wem die Zukunft Deutschlands am Herzen liegt, der sollte dieses Buch lesen."
Dr. Gerd Kommer, Autor des Investmentbuch-Bestsellers Souverän Investieren mit Indexfonds & ETFs

„Deutsche Politiker und Wirtschaftslenker diskutieren immer noch darüber, wo die Stühle auf dem Deck hingehören. Timo Baudzus Buch zeigt uns, wo die Eisberge lauern und wie wir sie umschiffen können.”
Nikil Mukerji, Philosoph und Autor von Die 10 Gebote des gesunden Menschenverstands

„Ein sehr gutes Buch, das durchaus gleichberechtigt neben Stelters „Märchen vom reichen Land“ steht und dieses Buch komplementär ergänzt. Sehr gut gefällt mir, dass Timo Baudzus auch den historischen, ideengeschichtlichen Hintergrund und die sozialen Implikationen ausleuchtet. Man spürt den Idealismus des Autors."
Max Otte, Ökonom und Finanzexperte

 

Kunden-Rezensionen

 

Amazon Kunde

Zusammenfassung bekannter Themen

Habe mir das Buch gekauft, da ich mit großem Interesse den Youtube-Kanal Mission Money verfolge.
Hier hat Timo Baudzus zusammen mit seinem Kollegen immer spannende Gäste.
Leider war ich von dem Buch etwas enttäucht.
Das erste Kapitel bietet nichts Neues, nur eine Zusammenfassung einiger bekannter Themen, und das ziemlich oberflächlich. Das zweite Kapitel ist eine Zusammenfassung von Markus Krall, da lieber das Original lesen. Das dritte Kapitel und vierte Kapitel greift interessante Themen auf. Aber auch hier keinen neuen Aspekte/Thesen Alles längst in deutlich ausführlicher Art von Daniel Stelter beim FBV analysiert.
Für seine schonungslose Abrechnung mit Angela Merkel bekommt er dann doch noch einen extra Stern:)

 

Komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge plausibel und fundiert erklärt! Top Buch!

Ein außergewöhnliches Wirtschaftsbuch, das ich sehr gern gelesen habe. Im ersten Teil des Buchs geht es klassisch los. Anhand der Autoindustrie zeigt Timo Baudzus, was uns blüht, wenn wir die Digitalisierung weiterhin so stiefmütterlich behandeln wie bisher. Die Auswirkungen von KI, Big Data und Robotik für die Wirtschaftswelt werden sehr detailliert beschrieben. Neben der ökonomischen Analyse, die mich sehr nachdenklich gestimmt hat hinsichtlich der Zukunftsträchtigkeit unseres Wirtschaftsstandorts, finden auch die soziale Folgen der Digitalisierung Berücksichtigung. Was mir gut gefällt: Der Text ist immer sachlich und faktenbasiert, und es werden stets unterschiedliche Perspektiven einbezogen und diskutiert. Niemals langweilig oder langatmig, sondern immer auf den Punkt und sehr anschaulich! Baudzus benennt insgesamt sieben Gründe, warum unsere Wirtschaft digital den Großmächten USA und China hinterher hinkt.
Das Kapitel um die Eurokrise und die Finanzrisiken für die 2020er-Jahre bezieht ebenfalls unterschiedliche Blickwinkel ein (Hayek vs. Keynes). Es werden vier Szenarien beschrieben, wie man die Eurokrise lösen könnte. Allesamt sollen mit Wohlstandsverlusten für deutsche Steuerzahler einhergehen. Auch hier bleibt das Buch immer sachlich. Obwohl das Thema komplex ist, kann man wirklich gut folgen und die Schlussfolgerungen nachvollziehen. Im vierten Kapitel entwirft Baudzus ein eigenes Lösungsszenario für den Euro. Fand ich interessant und zumindest diskussionswürdig.
Kapitel drei widmet sich der Politik und der angeblichen Uniformität der Wirtschaftseliten. Hab hier spannende Ansätze gefunden, aber sehe einige Aspekte durchaus kritisch. Ich glaube, dass BWL-Methoden und Managementtechniken durchaus helfen können im Prozess der digitalen Transformation. Hier schießt das Buch aus meiner Sicht übers Ziel hinaus!
Trotzdem: 5 von 5 Sternen, weil ich wirklich einiges hinzulernen konnte und viele Anregungen erhalten habe. Fand es sehr gut, dass drei große Themenkomplexe (Digitalisierung, Euro, Ungleichheit) gleichwertig berücksichtigt wurden. Kann das Buch sehr empfehlen!

Steffen S.

Pflichtlektüre

zusammengefasst, dieses erweitert den Horizont. Baudzus hat hier wohl im deutschsprachigen Raum ein USP geschaffen. es liest sich klar und verständlich. wem die Themen Geld, Gesellschaft, deren jeweilige Vergangenheit interessieren, Einblicke über den klassischen Tellerrand hinaus, mit einer einfach tollen Aufarbeitung der deutschen Wettbewerbsfähigkeit, erhaschen möchte, sein eigenes Mindset mit Freude weiterbilden möchte, der trifft mit diesem Buch die richtige Wahl. Ein selbstkritischer, gesellschaftskritischer und gleichzeitig charismatischer Autor hat sich in meinen Augen hier ein sehr großes Lob verdient. Chapeau.

 

DO

absolut lesenswert

Ein sehr gut recherchiertes und strukturiertes Wirtschaftsbuch, klare Analyse der Ist-Situation unseres Landes mit vielen Hintergrundinformationen und einem umfangreichen Quellenverzeichnis, welches die Aussagen des Autors untermauert. Timo Baudzus wagt hier den Blick über den Tellerrand hinaus in eine Zukunft, bei der wir aufpassen müssen, dass wir im Spiel bleiben. Er bezieht klar Stellung und scheut sich auch nicht, einen Ausblick zu geben, wie wir gemeinsam unsere (nicht nur digitale) Zukunft so gestalten können, dass wir als Gesellschaft einen Ausweg aus einer sehr schwierigen Situation finden. Für mich ein sehr lesenswertes Buch.

 


Katharina Martaller

Super!

Stark! Hab das Buch innerhalb von zwei Abenden durchgelesen. Super geschrieben, viele konkrete Beispiele, z.B. im Kapitel über die Eurokrise und die Geldpolitik. Bin sehr beeindruckt, wie viele Fakten da reingeflossen sind. Auch sehr gut, dass da nicht nur die ökonomischen Perspektiven berücksichtigt sind, sondern auch andere Blickwinkel, z.B. aus der Soziologie mit eingeflossen sind. Die Vorschläge im vierten Kapitel hätten hier und da vielleicht etwas länger sein können, aber die konnte man gut einem Rutsch runterlesen. Die Ausführungen zur Lösung der Eurokrise und dem BGE fand ich spannend. Insgesamt ein wirklich gutes Buch!

 

Jens Jüttner

Umfassende Analyse des Status Quo und kluger, valider Ausblick

Timo Baudzus legt mit seiner Analyse den Finger in die Wunde. Dabei geht es gar nicht darum, wie bedauerlicherweise nur allzu oft von Journalisten und anderen Kommentatoren vorgelebt, entlang der These zu schreiben. Baudzus schafft es auf vergleichsweise wenigen Seiten ein großes Thema umfassend, vielschichtig, treffend und ausgewogen zu verdichten. Besonders erfrischend ist es, bei einem zur Majorität ökonomischen Thema, eine breite Palette an Ansichten und Meinungen zu bekommen. So kommen nicht nur Ökonomen zu Wort sondern auch Philosophen und weitere Meinungsführer. Das regt an, das Thema weiter zu verfolgen, wozu der Autor dank Faktenreichtum und eines umfassenden Apparats genügend Impulse gibt. Abgerundet wird dieses absolut gelungene Buch durch einen Anriss von Lösungsvorschlägen und Chancen. Insgesamt ein Rohdiamant inmitten der üblichen "We are all doomed"-Ansätze der heutigen Wirtschaftsbücher. Meine Empfehlung.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren