Suchbegriffe:

  • Global Migration Compact

'......

Von Michael Mannheimer, 02. 01. 2019

Das folgende Beispiel möge zeigen, wie absurd, ja pervers, die europäischen Asylbestimmungen sind.

Da hat doch tatsächlich ein afrikanischer „Flüchtling“ die britische Regierung auf 150.000 Pfund Schadensersatz verklagt, weil ihm das Klima in England „zu kalt“ ist.

Der Kläger heißt Asiamah, und er will, daß die Briten ES ihm so gemütlich warm machen, wie er zu Hause in Afrika gewöhnt ist. Er denkt gar nicht daran, in seine warme Heimat zurückzukehren. Und wenn es um die „lieben Gästen“ geht, darf der Europäer auch nicht knausern, sich nicht von den CO2 u. a. Klimamärchen abbringen lassen (Quelle).

Kafkaesk: Das ist eines der Begriffe, wie sich das heutige Europa beschreiben lässt. Man kann Europa auch ein kollektives Irrenhaus nennen.

Der Afrikaner, der sich über das kalte Wetter beschwerte und die Unverfrorenheit besitzt, eine europäische Regierung dafür zu verklagen, bildet die dümmliche Schnittmenge der meisten Mosleminvasoren: Diese haben in aller Regel keinerlei Ahnung, wo genau Europa liegt. Noch wissen sie irgendetwas über die demografischen, politischen, geschweige die geografisch-klimatologischen Verhältnisse des Kontinents, zu dem sie nur aus einem Grund gehen: Um dort ohne Arbeit in Saus und Braus auf Dauer zu leben.

Verantwortlich auch hierbei sind die EU-Politiker, die in den afrikanischen und asiatischen Ländern in hunderten Fernsehsendungen und auf tausenden Straßenplakaten für des „Paradies Europa“ Werbung machen.

Beiden, diesen frechen Flüchtlingen und den dafür verantwortlichen Europavernichtern, wünsche ich: Zusammen in tausenden Schlauchbooten dürfen sie von Europa nach Afrika paddeln. Und niemals wieder einen Fuß auf Europa setzen. Wer dies tut, wird lebenslang weggesperrt. Denn Irren kann man nur mit irren Methoden begegnen.

Das Asylrecht gehört komplett abgeschafft

Es war von den Grundgesetzvätern nur für den Fall verfolgter Individuen gedacht. Und nicht, wie die Merkelbande dies nun tut, für den Import ganzer Völker nach Deutschland und Europa. Daher gehört es aufgelöst.

Geht nicht? Alles geht, wenn der politische Wille dazu vorhanden ist. Japan hat kein Asylrecht. Wohlweislich und insbesondere mit Blick auf die ansonsten auch in dieses land strömenden Millionen von Moslems. Japan nimmt keinen von diesen Welteroberen auf. Und? Ist Japan zusammengebrochen? Geht es der japanischen Wirtschaft schlecht? Ist Japan international geächtet?

Nichts dergleichen von dem, was unsere Deutschlandzerstörer und NWO-Priester uns weismachen wollen, ist in Japan oder sonstwo eingetreten.

Auch nicht in China: Dort wurdee der Islam in seiner moslemischen Unruheprovinz Uigurien – nachdem er auch dort in zahllosen Terroranschlägen gegen die Chinesen vorging – aus der Öffentlichkeit verbannt. Und der Druck des Koran wurde verboten. Der islamische Glaube darf nur noch in den eigenen privaten Wänden ausgeübt werden.

Wie damals im alten Rom, als Religon grindsätzlich eine „causa privata“ war: Eine private Angelegenheit. Und? Ist Rom daran zerbrochen? Ist China am Auseinanderfallen, weil es keine moslemischen Flüchtlinge aufnimmt?

Nichts dergleichen auch im Land der Mitte: Und das, obwohl China und Japan an denselben demografischen Problemen leidet wie Deutschland: Die Bevölkerung altert – und es wachsen zu wenige junge Nachkommen nach. Und? Ist das eine Katstrophe? Nein. Beide Länder (und im übrigen auch Südkorea) haben gelernt, ihre demografischen Probleme konstruktiv und ohne jeder Immigration von außen zu lösen.

Alle obersten Gerichte Deutschlands und Europas müssen ausnahmslos personell ausgetauscht werden

Dasss das deutsche und das europäische Asylrecht so pervertiert wurde, dafür haben die von korrupten linksextremistisch besetzten europäischen obersten Gerichte gesorgt.

Ein paar Hansel mit der richtigen marxistischen Einstellung und der richtigen pekuniären Schmierung durch den OIC und Brüssel – und schon wurden die bislang durchaus akzeptabeblen europäischen Asylgesrtze zu einem riesigen Einfallstor für den Plan der Globalisten und Kalergisten umfunktioniert

– mit dem mehrfach dezidiert ausgesprochenen Ziel, Europas Urbevölkerungen auszurotten.

Diese wenigen hochbezahlten Hansel und Gretels bestimmen über 550 Millionen Europäer – und vergewaltigen einen Kontinet, der seinesgleichen sucht in der Weltgeschichte. Ohne dafür belangt zu werden.

Das wird sich ändern, wenn in Europa die erhoffte Reconquista ausgebrochen ist. Alle Richter, Staatsanwälte, Justiz- und Innenminister, alle EU-Kommissare und so gut wie alle Mitglieder der deutschen Länder- und des Bundesparlaments müssen mit derselben Höchsstrafe rechnen wie die politischen Führer und die Journalisten, die jahzentelang das ideologische Sturmgewehr der Völkermörder waren,

die Europas Völkermord aus London, Stockholm, Paris, Rom und Berlin befahlen..

Erfahren Sie im folgenden mehr über die 20 Gründe, warum das Asyl restlos abgeschafft werden muss

————————————————————

Von Iuvenal, 16. Jan 2015

Asyl – einfach abschaffen !

Seit einigen Jahren verfolge ich eine zunehmend hysterische Debatte über das Recht auf Asyl, in der selbst diejenigen, die es lediglich reformieren wollen, als Nazis beschimpft werden, weil die insoweit bestehenden Denkverbote jeden vernünftigen Diskurs unmöglich machen.

Es ist also offensichtlich Zeit für eine radikale Denkschrift, die ich hiermit vorlege: Schaffen wir das Asyl einfach ab. Zwanzig gute Gründe.

.... (siehe Link unten) ....'

Quelle:

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren