Quelle:

Siehe dazu auch folgende Kommentare:

  • ceterum_censeo schreibt:

    ZDF-Frey: – Keine Ahnung vom ‚UN-Migrationspakt‘ ?

    Im Saal 1 der Messehallen Dresden herrschte gestern reger Betrieb:
    Unter dem Thema „Medien und Meinungen“ stellten sich

    Dr. Kai Gniffke -ARD- und

    Dr. Peter Frey -ZDF- dem

    Dr. Nicolaus Fes, AfD-Politiker und Journalist und

    Michael Klonovsky (früher Nachrichtenchef vom Dienst beim Nachrichtenmagazin „Focus“)

    auf Einladung der AfD einer Podiumsdiskussion. –


    – von JouWatch –

    *Nach der Veranstaltung hatte ich noch Gelegenheit, mich mit Peter Frey persönlich zu unterhalten, denn ich wollte von ihm unbedingt eine Antwort auf eine drängende Frage erhalten:

    “ Wenn am 10./11. Dezember der Migrationspakt unterschrieben wird, hat das auch große Auswirkungen auf die Medien. Die sind nämlich dann verpflichtet, über das Thema Migration unter Strafandrohung nur noch positiv zu berichten. Welche Auswirkungen wird das auf die künftige Berichterstattung des ZDF haben?“

    Peter Frey`s Antwort verschlug mir die Sprache:

    „Vom Migrationspakt weiß ich nichts. Ich habe den Ausdruck vorhin erstmals gehört und er scheint der AfD wichtig zu sein. Doch ich kann damit nichts anfangen (auch mit der englischen Übersetzung nicht). Wenn er am 10./11. Dezember unterschrieben wird, dann werden wir an dem Tag wohl darüber berichten.

    Auf meine entsetzte Nachfrage, warum es denn über dieses Thema keine Sondersendungen gäbe, denn das Fernsehen habe ja die Aufgabe, den Bürger zu informieren, entgegnete Peter Frey:

    “ Naja, ich merke, dass ihnen das hier wirklich wichtig zu sein scheint, – dann werde ich die Niederschrift mal lesen müssen! – Versprochen!“

    Weitere Fragen hatte ich danach nicht mehr…..“*

    Mitgliedschaften:

    Dr. Peter Frey ist als frei gewählte Persönlichkeit Mitglied des Zentralkomitees der Deutschen Katholiken und des Beirats von Misereor sowie Schirmherr der ‚Malteser Migranten Medizin‘ (! ! ! ! !).
    Quelle: ZDF

    Noch Fragen bitte ?

  • Aufbruch schreibt:

    Man hätte nie für möglich gehalten, dass es in der freien und demokratischen Welt so etwas gibt.

    Eine epochale und für die betroffenen Länder fatale Unterwerfung durch einen UN-Pakt, der diese Länder knebelt, darf nicht diskutiert werden.

    Ein Pakt, der die Welt auf den Kopf stellt, wird den Staaten einfach von oben herunter aufoktroiert. Zwar werden die Länder den Pakt unterzeichnen, aber weder Bürger noch Parlamente werden vorher damit befasst. Sie werden vor vollendete Tatsachen gestellt.

    Bei der Unterzeichnung wird ihnen von den Globalisten und Strippenziehern der UNO die Pistole vor die Brust gehalten. Trump und Orban wissen schon, warum sie diesem Pakt nicht beitreten. Entsprechend werden sie von den Globalisten behandelt.

    Aus heiterem Himmel kommt diese Entwicklung nicht. Die transatlantischen Strippenzieher sind schon lange dabei einen Umvolkungsplan vorzubereiten,

    Exemplarisch ist der Auszug aus einem angeblichen Protokoll der Bilderberger, der bei Fassadenkratzer im Jahre 2016 veröffentlicht wurde:

    „Da es den Prozess der notwendigen Schwächung Deutschlands mit unterstützenden Maßnahmen zu beschleunigen gilt, möchten wir zeitgleich die Möglichkeit jedweder Einwanderung anregen und unterstützen. Und zwar massivst. Hier wird es auch in den nächsten Jahren wichtig sein, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, die sich uns bieten. Das Land mit Zuwanderung zu fluten, sollte von allen als notwendig verstanden werden.
    Die deutsche Regierung ist aufgefordert, die Umsetzung ihres Auftrags (entsprechend der Vorjahre) auch weiterhin, nach Kräften, zu verfolgen.Protest und Aufbegehren wird, wenn es denn überhaupt in größerem Maße dazu kommen sollte, nur aus dem rechten Lager erwartet.
    Diesem wird sich die breite Masse nicht anschließen – das Risiko gesellschaftlicher Ächtung wäre (dank jahrzehntelanger erfolgreicher Erziehungsarbeit) einfach zu hoch.“

    All das wissen unsere Politiker und dennoch werden sie den Pakt unterzeichnen.

    Zu verstehen ist das für den Bürger nicht, da den Unterzeichnern sämtliche Befugnis zur Verhinderung einer weiteren Massenimigration entzogen wird. Es ist ein Verbrechen am eigenen Volk, dieses derart zu hintergehen. An diesem Verbrechen sind die Medien mitverantwortlich, auch Leute wie Frey, der die drei Affen macht. Wenn man weiß, das Peter Sutherland, einer der eifrigsten Befürworter der Umvolkung, Berater vom jetzigen Papst war, darf man sich nicht wundern, dass sein Schäfchen Frey in die gleiche Kerbe haut. Deutschland, seine Steuer- und Gebührenzahler, denen Frey und Gniffke ihr ihr gut bezahltes und sorgenfreies Leben verdanken, sind denen doch sch…egal.

    Anders kann man sich die dumm-dreiste Antwort Freys, dass er noch nichts von dem Migrationspakt gehört habe, nicht erklären.

    ......'

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren