'.......

Drei Jahrzehnte Freiburger Barockorchester, drei musikalische Leiter und drei Komponisten aus drei Generationen.

Im Jubiläumskonzert 30 Jahre Freiburger Barockorchester stehen

Telemann, Carl Philipp Emanuel Bach und Beethoven für drei Epochen,

denen sich das Orchester in den vergangenen Jahren intensiv gewidmet hat.

Der älteste von ihnen, Telemann, wurde 1681 geboren und prägte maßgeblich die Zeit des Spätbarock.

Sein Patensohn Carl Philipp Emanuel Bach wurde 1714 in diese Welt hineingeboren und hat mit seiner musikalischen Verwandlung der barocken Rhetorik in eine Sprache der Empfindungen die Musik gelehrt, "Ich" zu sagen, und damit die nachfolgende Generation der Wiener Klassik nachhaltig beeinflusst.

Dazu erstmals in Europa:
das Freiburger Barockorchester mit dem Opus solemnissimum, mit Beethovens 9. Sinfonie.

Drei verschiedene Konzertmeister stehen auf der Bühne in diesem Konzert: die scheidende Petra Müllejans, ihr Nachfolger Kristian Bezuidenhout und der bestehende Orchesterleiter Gottfried von der Goltz.

.........'

Quelle:

Siehe dazu auch:

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren