'.....

Die Chinesen wollen das Elektroauto. Vor allem in Millionenstädten wie Peking, Chongqing oder Shenyang soll es für Entlastung der smoggeplagten Bevölkerung sorgen. Nun will Daimler mit einer eigens entwickelten E-Auto-Marke und dem ersten passenden Fahrzeug in China durchstarten.

Der gerade auf der Auto China in Peking präsentierte Denza wurde gemeinsam mit dem chinesischen Hersteller BYD entwickelt und wirkt nicht anders als ein konventioneller Kompaktwagen. Vielleicht erinnert er sogar ein wenig an die ältere B-Klasse. Allerdings wird er von einem 117 PS starken E-Motor angetrieben, der dank einer zumindest für europäische Verhältnisse ungewöhnlich großen Akkukapazität von 47,5 kWh,  komplett geladen rund 300 Kilometer fahren soll, bevor er wieder an die Steckdose muss.

 

......'

 

Quelle: http://www.n-tv.de/auto/Daimler-will-mit-Denza-in-China-ueberzeugen-article12719741.html?utm_medium=twitter&utm_source=twitterfeed

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren