'........

Am Flughafen München werden die Transrapid-Pläne neu belebt – in kleinerem Format.

München - Von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt, hat der Bund in der Nacht auf Donnerstag vier Millionen Euro in den Etat des Verkehrsministeriums aufgenommen, um eine Magnetschwebebahn auf dem Flughafen-Areal – formal gilt das nicht als Hochgeschwindigkeits-„Transrapid“ - zu prüfen.

„Die verkehrlichen Anbindungen innerhalb des Areals bedürfen einer entschiedenen Verbesserung durch ein spurengebundenes Verkehrssystem“, teilte der CDU-Abgeordnete Eckhardt Rehberg mit. Da solle eine Nahverkehrs-Magnetschwebetechnik „erstmalig in Deutschland zum Einsatz kommen“.

Das Geld sei eine „ erste Tranche“. Das große Transrapid-Projekt zwischen Stadt und Flughafen war 2008 von Ministerpräsident Beckstein gestoppt worden.

Lesen Sie auch: 

Garchinger Studenten fordern Elon Musk zum Weltrekord-Versuch mit Superschnellzug heraus

Flughafen-Chef Michael Kerkloh sagte dem Münchner Merkur, denkbar sei eine bessere Verbindung von Terminal I, II sowie dem geplanten Firmen- und Forschungs-Campus entlang der Zentralallee.

Nächster Schritt sei erst eine Vorstudie, auch sei noch kein Routenvorschlag für die Magnetschwebebahn bekannt.

ham/cd

.......'

Quelle:

 

Siehe dazu auch:

Leise soll das Transport System Bögl sein, schnell und wartungsarm.
Wir sind in der Magnetschwebebahn mitgefahren.

Kommentare:

Nur 150km/h? Lächerlich !

Es gibt deutlich schnellere Ansätze 350km/h und aufwärts (Hovertrains) und alle sind hier in Europa gescheitert, weil die Infrastruktur anzupassen einfach zu teuer wäre.

 

Und dann kommt der mit seinen lächerlichen 150km/h ...

Schaut euch das mal an um das gesamte Problem noch besser zu verstehen:

YouTube-Video - Pipe Dreams: Was ist mit Hovertrains passiert ? (en)

 

EDIT: Vielleicht geht es hier auch um einen geeigneten Straßenbahnersatz?

Für enge Stadtgebiete ist die Strecke aber auch nicht ausgelegt. In vielen dicht besiedelten Gebieten fahren Straßenbahnen auf der Straße, bzw. werden zu U-Bahnen. Und dann gibts auch noch notwendige Weichen die hier ja wohl ganz fehlen.

Was ist das eigentliche Ziel mit einer Magnetschneckenbahn?

 

edwin Schwonz

Hast dich nicht wirklich über den Sinn der Bahn informiert. Es ist nicht das Ziel 350 oder schneller zu fahren.

 

David S

Solange wir keine einheitliche Gleiskonstruktion haben und ständig verschiedene Gleise bzw. Trassen entwickeln wird das mit der Magnetschwebebahn nichts!

 

Ich schlage vor, ähnliche Trassen wie die Japaner, Chinesen und Südkoreaner zu nutzen (siehe Linimo, Nagoya),

weil sich diese mit normalen Schienen kombinieren lassen und man dann sowohl mit normalen Zügen als auch mit Magnetschwebebahnen drauffahren könnte.

 

Außerdem würde man dann keine separate Strecke brauchen.

 

 

dennis045

Ich glaube auch fest daran, dass genau dieses jeder kocht sein eigenes süppchen konzept im bezug auf die ständig unterschiedlichen trassen dem transrapid mitunter auch den gar aus gemacht hat.

 

spamtelevision

komisch sieht es unten aus, ganz schön fett! Und ich habe gedacht, wirklich was schwebendes 👎

 

Nacho Basiswissen

Die Japaner fahren doch seit Jahren mit denen

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren