'........

Ein italienischer Bischof schlüpft in die Rolle des „Judas“.
Er sei bereit, das Christentum zu beenden und sich der Herrschaft des Islam zu unterwerfen, wenn das das Leben von Migranten rettet.

„Ich bin moralisch als ein Mann des Glaubens bereit, alle Kirchen in Moscheen umzuwandeln, wenn das helfen würde, das Leben der armen Männer und Frauen zu retten. Christus ist nicht auf die Erde gekommen, um Kirchen zu bauen, sondern um Menschen unabhängig von ihrer Rasse, Religion oder Nationalität zu helfen“, so der ehemalige Bischoff von Caserta Raffaele Nogaro.

.............

Die Bewegung der Kirchenoberhäupter und Priester, an deren Spitze Papst Franziskus steht, spaltet die katholische Gemeinde.

Die einfachen Katholiken wollen ihren Geistlichen nicht folgen, wie eine Umfrage Anfang des Monats zeigte.

Nach ihr ist für die überwiegend katholischen Italiener Matteo Salvini der vertrauenswürdigste Politiker des Landes.

..........'

Quelle:

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren