'.....  merkur-online.de .....

 

Sie ist Stammgast in Talkshows, wenn es um die drei großen "F-Themen" geht: Familie, Frauen und Feminismus. Die Publizistin und Bestseller-Autorin Birgit Kelle streitet für einen "neuen Feminismus", der es Frauen erlaubt, zugleich sexy und selbstständig zu sein - sowohl Karrierefrau als auch Mutter und Ehefrau zu sein. In ihrem neuen Buch "Gender Gaga.  Wie eine absurde Ideologie unseren Alltag erobern will" (Adeo Verlag, 192 Seiten, 18.50 Euro) rechnet sie mit der "absurden Ideologie des Gender Mainstreaming" ab. Sie behauptet: "Mit Gender-Mainstreaming werden irrwitzige Summen Geldes verschleudert. Das Ziel ist die Zerstörung der Familie." Im Buch schießt Kelle auch gegen Frauenquoten und vorgebliche Anti-Diskriminierungs-Initiativen. Beispiel: Das Einführen von Ampelweibchen. "Wir gendern jetzt Spielplätze, Ampeln, Toiletten, Studiengänge, die deutsche Sprache und sogar die Bibel", prangert sie an. Aktuell steht Kelles Buch auf Platz 1 der Amazon-Verkaufscharts in der Kategorie "Gesellschaftskritik".

.....'

Quellen:  

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren