Katholisches - Magazin für Kirche und Kultur

Magazin für Kirche und Kultur
  1. (Washington) Kardinal Donald Wuerl, bis Oktober 2018 Erzbischof von Washington und seither Apostolischer Administrator dieses Erzbistums, entschuldigte sich bei den Opfern und den Priestern wegen seiner Falschangaben zum Fall McCarrick. In den vergangenen Tagen war Kardinal Wuerl schwer unter Druck geraten, seit das Bistum Pittsburgh in einer Erklärung bekanntgab, daß der Kardinal bereits 2004 vom ...
  2. (Rom) Papst Franziskus steht möglicherweise die nächste große Erschütterung bevor. Für den 21. Februar, das ist der Tag, an dem im Vatikan der Mißbrauchsgipfel beginn, ist die Veröffentlichung eines Buches angekündigt, mit dem das Homo-Netzwerk in der kirchlichen Hierarchie aufdeckt werden soll. Den ersten Schritt dazu hatte im vergangenen Sommer der ehemalige Nuntius in den ...
  3. (Rom) Drastische Maßnahmen und eine strenge Anwendung des Verbots, Männer mit homosexuellen Neigungen zu Priestern zu weihen, fordert von der Kirche eine Laienpetition. Der Blick ist dabei auf den bevorstehenden Mißbrauchsgipfel gerichtet, der Ende Februar im Vatikan stattfinden wird. Verschiedene internationale Laienvereinigungen richten die Petition an die Vorsitzenden der Bischofskonferenzen, die sich vom 21.–24. Februar ...
  4. (Neu Delhi) Hindunationalisten organisieren Zwangskonversionen zum Hinduismus, um die christliche Missionstätigkeit unter den Adivasi und den Dalits und die Konversionen zum Christentum rückgängig zu machen. Indiens Innenminister Rajnath Singh, ein Angehöriger der Kriegerkaste und Vertreter der hindunationalistischen Bharatiya Janata Party (BJP), warnte am Dienstag den Christen des Landes. Er äußerte „Sorge“ über „Massenkonversionen“ und verlangte ...
  5. (Madrid) Spaniens neuer Vorsitzender des nationalen Bioethikrates ist zwar Jesuit, doch das Lebensrecht der Ungeborenen verteidigt er nur mit Einschränkungen. Seit Juni 2018 ist Pedro Sanchez Ministerpräsident von Spanien mit einer Minderheitenregierung, die sich auf gerade einmal 24 Prozent der Parlamentsabgeordneten stützen kann. Der Regierung gehören lediglich die Spanische Sozialistische Arbeiterpartei (PSOE) von Sanchez und ...
  6. Ein Gastkommentar von Hubert Hecker. Kein Bischof darf die kirchliche Lehre verändern. Und wenn er es trotzdem macht, wird er derzeit nicht vom Papst zurückgerufen. Erzbischof Heiner Koch von Berlin hat kürzlich seinen Mitbrüdern und pastoralen Mitarbeitern die DBK-Orientierungshilfe zum Sakramentenempfang in konfessionsverschiedenen Ehen empfohlen. Die bei den deutschen Bischöfen umstrittene „Handreichung“ vom Februar 2018 ...
  7. (Tel Aviv) Zwei Werke des finnischen Künstlers und linken Politaktivisten Jani Leilonen, derzeit im Haifa Museum of Art in Nordisrael zu sehen, haben unter Christen Empörung ausgelöst. Eine „Kreation“ des Künstlers und Kapitalismuskritikers nennt sich „McJesus“ und zeigt den Clown Ronald McDonald, das Maskottchen der Fast-Food-Kette McDonalds wie Jesus ans Kreuz geschlagen. Das andere „Werk“ ...
  8. (Rom) Das Organisationskomitee des Sondergipfels zum sexuellen Mißbrauchsskandal traf sich am 10. Januar zu einer Sitzung, wie das vatikanische Presseamt heute bekanntgab. Der Gipfel wird vom 21. bis 24. Februar 2019 im Neuen Synodensaal unter dem Motto „Der Schutz der Minderjährigen in der Kirche“ stattfinden. Am Ende der Sitzung empfing Papst Franziskus die vier Komiteemitglieder ...
  9. (Rom) Der Sondergipfel zum Mißbrauchsskandal rückt näher, und die Anzeichen mehren sich, daß Ex-Kardinal McCarrick laisiert werden dürfte. Das berichtete heute Philip Pullella, der Vatikanist von Reuters, der Papst Franziskus sehr nahesteht. Pullella, der über einen guten Draht zur päpstlichen Entourage verfügt, beruft sich dabei auf anonyme „vatikanische Quellen“. Die Informationen stammen im Klartext, im ...
  10. (Washington) Die jungen Amerikaner befürworten in ihrer Mehrheit die Abschaffung oder Einschränkung der Abtreibung. Angeblich sollen, nach einem geheimnisvollen Gesetz geben, so wird behauptet, jüngere Generationen immer progressiver seien als die älteren. Das gilt sicher für den technischen Bereich, aber nicht für den Menschen selbst.Alle Studien unter jungen Menschen zeigen, daß sie eine Sehnsucht haben ...