'.......

Industrie 4.0 - ein Begriff mit dem die meisten Menschen heute noch nichts anfangen können und dennoch in der Realität bereits begonnen hat.

Automatisierung, computergesteuerte Roboter, autonome K I - Technologien halten immer mehr Einzug in unser heutiges Lebensumfeld.

Wie unabhängig ist der Mensch von elektronischen Medien, wie fremdbestimmt von digitalen Algorithmen. Wird alles was berechnet werden kann in Zukunft dem Effizienz- und Profitstreben der Unternehmen unterworfen?

Wo bleibt der Faktor Mensch?

Fragen die wichtiger den je werden.

Wertschöpfung durch menschliche Arbeitskraft wird weniger oder gar eines Tages in Gänze durch selbstdenkende Maschinen generiert werden. Die fortschreitende digitale Evolution und damit einhergehende Entwicklung in allen Lebensbereichen wird nachhaltig Arbeitsplätze kosten und zwingt die Gesellschaft und Politik Antworten darauf zu finden.

Ist dann das lohnabhängige Steuer- und Sozialsystem nach jetzigen Standard noch zeitgemäß oder wäre es konkret an diesem Punkt sinnvoll über ein bedingungsloses Grundeinkommen nachzudenken? Rechnungskonzepte die dies ermöglichen könnten gibt es schon.

Eine Variante wäre eine wie im Beitrag erwähnte Maschinensteuer. Feldversuche werden in einigen europäischen Ländern wie Finnland sowie den Niederlanden bereits durchgeführt.

Letztlich kommt es auf den Umgang mit diesen Veränderungen an und wohin uns diese Entwicklung führen wird.

Ob sie in Zukunft als positive Chance für eine bessere humanitäre Gesellschaftsform dienen würde oder der Gier einiger Konzerne bzw. den Bedürfnissen und dem Renditestreben weniger Unternehmen erliegt, die Gefahr besteht in den weiteren Verwerfungen innerhalb der Bevölkerungsschichten und deren Spaltung in arm und reich.

Ein Umdenken muss und wird stattfinden.

Bleibt nur zu hoffen - im Sinne aller Menschen.

.......'

Quelle:

Siehe dazu auch:

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren