'.......

Die Stadt Böblingen verfolgt die mit der Digitalisierung einhergehenden Veränderungen

in den Leitbranchen des Kreises Böblingen: Automobil und IT,

mit großer Aufmerksamkeit.

.........

Hintergrundinformationen

* Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, und Wohnungsbau hat im Rahmen seiner Initiative "Wirtschaft 4.0 BW" einen Aufruf zur Förderung Regionaler Digitalisierungszentren (als Digital Hubs bezeichnet) gestartet.

* Ziel ist es, Kristallisationspunkte für digitale Innovationen und digitale Transformationen zu schaffen. Ebenso sollen Anlaufstellen für Unternehmen bei Fragen der Digitalisierung geschaffen werden. Neben der Innovationsförderung ist gerade die Anlaufstelle für Unternehmen aus Sicht der Böblinger Wirtschaftsförderung ein wichtiger Baustein.

* Dazu bringt der Leiter des Wirtschaftsförderungsamtes der Stadt Dominic Schaudt wichtige Erfahrungen aus seiner vorangegangene Tätigkeit mit. Er pflegte engen Austausch zum Lehrstuhl von Prof. Dr. Rainer Anderl an der TU Darmstadt. Dort wurde eine Digitale Fabrik zur Abbildung von Prozessen entwickelt.

Ebenso bot er eigens eine Veranstaltung zum Thema Industrie 4.0 und Datensicherheit an. Dadurch kennt er die unterschiedlichen Fragen auf Unternehmensseite wie:

"bin ich von der Digitalisierung betroffen?",

"was bedeutet Industrie 4.0 für mein Unternehmen?",

"auf welche Anforderungen meiner Auftraggeber muss ich mich vorbereiten?",

"was bedeutet Digitalisierung für meine Prozesse?",

"was bedeutet Digitalisierung oder Industrie 4.0 in Bezug auf Datensicherheit?",

"was bedeutet Digitalisierung für mich als Inhaber/GF und für meine Mitarbeiter und deren Arbeitsplätze Fortbildungsbedarf oder auch für die Suche nach neuen Mitarbeitern?"

- um nur einige Beispiele zu nennen.

* In den Digital Hubs sollen ortsansässige Unternehmen mit Start-ups, Finanzierungspartnern, Forschung und anderen möglichen Partnern zusammengebracht werden. Ein Raum für die Netzwerkbildung soll geschaffen werden.

* Mit den Digital Hubs möchte das Ministerium einen Beitrag leisten, um die Digitalisierung auch in der Fläche des Landes weiter zu bringen:

Fördersumme 4 Mio. Euro

Je Zentrum max.: 1 Mio. Euro

Fördersumme muss zum selben Betrag kofinanziert werden

Im Verlauf der vorbereitenden Gespräche kristallisierte sich heraus, dass in Böblingen mit dem HHZ bereits ein Zentrum vorhanden ist, bei dem es sinnvoll wäre, diesen Digital Hub - so er genehmigt würde - anzusiedeln.

Erste Gespräche dazu wurden zwischen der Stadt Böblingen, der Kreiswirtschaftsförderung, dem HHZ, und der FH Reutlingen geführt.

Mit dem Softwarezentrum Böblingen/Sindelfingen, der IBM, STAR Cooperation, LGI und weiteren Unternehmen sind bereits Partner aus der Wirtschaft in die Antragsvorbereitung involviert.

Hintergrundinformationen

* Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, und Wohnungsbau hat im Rahmen seiner Initiative "Wirtschaft 4.0 BW" einen Aufruf zur Förderung Regionaler Digitalisierungszentren (als Digital Hubs bezeichnet) gestartet.

* Ziel ist es, Kristallisationspunkte für digitale Innovationen und digitale Transformationen zu schaffen. Ebenso sollen Anlaufstellen für Unternehmen bei Fragen der Digitalisierung geschaffen werden. Neben der Innovationsförderung ist gerade die Anlaufstelle für Unternehmen aus Sicht der Böblinger Wirtschaftsförderung ein wichtiger Baustein.

* Dazu bringt der Leiter des Wirtschaftsförderungsamtes der Stadt Dominic Schaudt wichtige Erfahrungen aus seiner vorangegangene Tätigkeit mit. Er pflegte engen Austausch zum Lehrstuhl von Prof. Dr. Rainer Anderl an der TU Darmstadt. Dort wurde eine Digitale Fabrik zur Abbildung von Prozessen entwickelt.

Ebenso bot er eigens eine Veranstaltung zum Thema Industrie 4.0 und Datensicherheit an. Dadurch kennt er die unterschiedlichen Fragen auf Unternehmensseite wie:

"bin ich von der Digitalisierung betroffen?",

"was bedeutet Industrie 4.0 für mein Unternehmen?",

"auf welche Anforderungen meiner Auftraggeber muss ich mich vorbereiten?",

"was bedeutet Digitalisierung für meine Prozesse?",

"was bedeutet Digitalisierung oder Industrie 4.0 in Bezug auf Datensicherheit?",

"was bedeutet Digitalisierung für mich als Inhaber/GF und für meine Mitarbeiter und deren Arbeitsplätze Fortbildungsbedarf oder auch für die Suche nach neuen Mitarbeitern?"

- um nur einige Beispiele zu nennen.

* In den Digital Hubs sollen ortsansässige Unternehmen mit Start-ups, Finanzierungspartnern, Forschung und anderen möglichen Partnern zusammengebracht werden. Ein Raum für die Netzwerkbildung soll geschaffen werden.

* Mit den Digital Hubs möchte das Ministerium einen Beitrag leisten, um die Digitalisierung auch in der Fläche des Landes weiter zu bringen:

Fördersumme 4 Mio. Euro

Je Zentrum max.: 1 Mio. Euro

Fördersumme muss zum selben Betrag kofinanziert werden

Im Verlauf der vorbereitenden Gespräche kristallisierte sich heraus, dass in Böblingen mit dem HHZ bereits ein Zentrum vorhanden ist, bei dem es sinnvoll wäre, diesen Digital Hub - so er genehmigt würde - anzusiedeln.

Erste Gespräche dazu wurden zwischen der Stadt Böblingen, der Kreiswirtschaftsförderung, dem HHZ, und der FH Reutlingen geführt.

Mit dem Softwarezentrum Böblingen/Sindelfingen, der IBM, STAR Cooperation, LGI und weiteren Unternehmen sind bereits Partner aus der Wirtschaft in die Antragsvorbereitung involviert.

......'

Quelle:

Siehe dazu auch:

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren