'.........

Das ZDF hat berichtet:
In Alert, Kanada, habe es einen Temperaturrekord gegeben.

21 Grad Celsius „in der Arktis“, und das auch noch in der „nördlichsten dauerhaft bewohnten Siedlung der Welt.“

Die Intention der Nachricht ist leider falsch. Deshalb verdient die falsche ZDF-Darstellung eine Klarstellung. Im Kontext der aktuellen Debatten sieht es so aus – oder soll offenbar so aussehen, als sei dort der Klimawandel belegt.

............

Im Jahr 1956 gab es am 8. Juli eine Temperatur von 20 Grad Celsius.

In den Tagen vorher schwankte die Temperatur, hielt sich am 6. Juli allerdings auch auf mehr als 16 Grad Celsius. Überhaupt sind die Temperaturen in dem Monat oft bei über 10 Grad Celsius.

.........'

Quelle:

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren