'...

Die große Unterstützung, die Argentinien von der überwältigenden Mehrheit der Staatengemeinschaft derzeit erfährt, zeigt aber auch, daß wir uns am Beginn einer neuen Ära befinden: Das System des hemmungslosen Raubtierkapitalismus ist am Ende und steht unmittelbar vor dem unkontrollierten Bankrott. Und während sich im alten Europa, den USA und Australien die Eliten noch dem Traum einer durchglobalisierten Welt hingeben und mit Verhandlungen von Freihandelsabkommen wie TTIP/TAFTA den New Yorker Rechtsanwaltskanzleien mehr Rechte einräumen wollen als den nationalen Regierungen und Parlamenten wendet sich der Rest der Welt Staatenbündnissen wie der Eurasischen Union oder der BRICS-Staaten zu, die reale wirtschaftliche Entwicklung bei Beibehaltung der nationalen Souveränität zur Basis ihrer Zusammenarbeit gemacht haben.

Es ist an der Zeit, daß wieder gesunder Menschenverstand und ökonomische Vernunft die Oberhand gewinnen – so wie es letztendlich 1953 in London auch gelang.

..... mit folgenden Abschnitten (d. Red.) ........

Die Ausgangslage in Nachkriegsdeutschland

Die Londoner Schuldenkonferenz 1951-53

Das Schuldenabkommen

Die Folgen

Nachwort

 

....'

 

Quelle:

Vorbild für Argentinien: Die Londoner Schuldenkonferenz und das deutsche Wirtschaftswunder

 

siehe dazu auch:  

Studie bestätigt Erfolg des argentinischen Wirtschaftsmodells

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren