'....

Die Einigung, die Ministerpräsident Tsipras schließlich aufgezwungen wurde, kam wahrscheinlich mit Druck der Regierung Obama im Hintergrund zustande. Das Lager der Gläubiger war in verschiedene Fraktionen geteilt, aber in einem Punkt waren sich alle einig: kein Schuldennachlaß.

Der Grund ist einfach, daß dies keine griechische Krise ist, sondern eine Krise des transatlantischen Finanzsystems. Derivat-Wettgeschäfte in Billionenhöhe hängen mehr oder weniger eng mit den griechischen Schulden zusammen, und die Gesamtsumme der Derivatwetten weltweit beläuft sich auf ungefähr 1 Billiarde Dollar, davon die Hälfte in Londoner Banken. Die Megabanken in Europa sitzen allein auf 2 Billionen Dollar an faulen Immobilienpapieren. Das EU-Rettungsprogramm von 500 Mrd. Dollar wird aufgezehrt für Schulden von Griechenland, Portugal, Irland, Spanien und einigen osteuropäischen Ländern. Der Anteil Griechenlands ist dabei gering. Nach einem Jahrzehnt weitgehender Stagnation der europäischen Volkswirtschaften kann jede Kleinigkeit einen Crash dieser Banken auslösen. So wird Deutschlands Industriepotential und damit Europas wichtigste Volkswirtschaft unter der Regierung Merkel seit zehn Jahren zerstört.

.....

Wann eine Schuldenkonferenz Erfolg haben kann

Eine bekannte Forderung, u.a. seitens der Athener Regierung und vieler Ökonomen in der transatlantischen Welt, ist eine Schuldenkonferenz für Griechenland nach dem Vorbild der Londoner Konferenz von 1953, als Deutschland 60% seiner Schulden aus der Vorkriegszeit und dem Marshallplan erlassen wurden, was das „Wirtschaftswunder“ möglich machte. Es gibt jedoch einen grundlegenden Unterschied zwischen dem damaligen und dem heutigen Finanzsystem. 1953 herrschte in Europa faktisch eine strikte Bankentrennung. Das machte es möglich, Schulden abzuschreiben, ohne eine Bankenpanik und eine Kettenreaktion des Zusammenbruchs auszulösen. Außerdem waren die Banken nicht in einem Derivatmarkt mit Hunderten und Tausenden Billionen Dollar Schulden gefangen. Deshalb konnte eine umfangreiche Entschuldung beschlossen und umgesetzt werden.

In Europa heute ist das unmöglich, wenn nicht vorher eine Glass-Steagall-Bankentrennung durchgesetzt wird. Wenn die Banken so saniert werden, daß sie stark genug sind, dann kann man Schulden abschreiben.

.....'

 

Quelle: http://www.bueso.de/node/8093

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren