'.....

Veröffentlicht am 25.07.2014

Prof. Dr. Hankel - Wirtschaftswissenschaftler und Währungsspezialist - war wohl der ökonomisch kompetenteste Eurokritiker.

Wilhelm Hankel, Professor für Währungs- und Entwicklungspolitik in Frankfurt, war wirklich ein Experte seines Faches - leider ein von den „verantwortlichen" Politikdarstellern ungehörter Experte:

Im Bundeswirtschaftsministerium war er u. a. Leiter der Abteilung Geld und Kredit, also einer der wichtigsten Mitarbeiter Karl Schillers. Schon vorher war er Direktor und Leiter der Abteilung Volkswirtschaft und Planung bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

Außerdem war er maßgeblich an der Entwicklung der Bundesschatzbriefe beteiligt und führte die Terminbörse in Frankfurt/Main ein.

Also jemand, der sich in unserem „System" sowohl in finanzieller als auch in politischer Hinsicht bestens auskannte. Dennoch wurde Prof. Hankel vom Mainstream scharf attackiert und durfte in Talkshows nicht allzu häufig ausreden. Das hatte einen ganz einfachen Grund: Hankel trug seine glasklaren Argumente mit großem Elan und geschliffener Sprache vor. Die Eurobefürworter hatten einen schlechten Stand gegen ihn, und so war er wohl einfacher, ihn gar nicht erst zu Wort kommen zu lassen.

......'

 

Quelle:

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren