Zitat aus dem Schreiben von OB Lützner
im Amtsblatt bzw. der Homepage der Stadt Böblingen

'.......

Die 34. Baden-Württembergischen Literaturtage: Literarisches Schaffen ganz nah und prominent miterleben

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

„Der Schiller und der Hegel / der Uhland und der Hauff / das ist bei uns die Regel /das fällt hier gar nicht auf.“ Mit diesem populären Vers aus der Feder von Eduard Paulus macht der deutsche Südwesten immer wieder gern und augenzwinkernd auf seine reichhaltige Literaturlandschaft aufmerksam. In der Tat, das literarische Schaffen, ob beim Verfassen von Texten oder dem Herstellen und dem Vertrieb von Büchern, war schon in früheren Zeiten in Baden und in Württemberg stets sehr ausgeprägt. Und das ist es – wie wir demnächst hier bei uns ganz intensiv erleben dürfen – in unserem modernen Baden-Württemberg noch immer.

Eines der wichtigsten kulturellen Festivals, bei dem wir alle das literarische Schaffen ganz nah und prominent miterleben können, sind die Baden-Württembergischen Literaturtage. Sie werden in diesem Jahr schon zum 34. Mal ausgerichtet. Im Jahr 2006 hatte sich Böblingen zusammen mit Sindelfingen sowie der Volkshochschule beider Städte um die Ausrichtung dieser vom Land getragenen Veranstaltungsreihe beworben. Da die Bewerberliste groß war, erhielten wir für 2017 den Zuschlag. Schon die hohe Nachfrage seitens der Kommunen zeigt den hohen Stellenwert, den die Literatur in unserem Bundesland genießt. Doch das Warten hat sich gelohnt!

 

Großes Netzwerk

 

Unter dem Motto „SchreibArbeit“ hat sich zur Organisation und Durchführung der Literaturtage 2017 ein großes Netzwerk gebildet. Neben den beiden Kulturämtern und städtischen Bibliotheken hat sich eine ganze Reihe anderer Träger und Veranstalter zusammengefunden. So beteiligen sich auch Buchhandlungen, kirchliche Einrichtungen, Stadtteilgruppen, soziokulturelle Gruppen, der Integrationsrat, Schulen sowie nicht wenige Vereine. Zu den Partnern gehören außerdem einige örtliche Unternehmen, die ihre Räume zur Verfügung stellen. Ihnen allen gilt mein herzlicher Dank!

 

Bekannte Persönlichkeiten

 

Zahlreiche Autorinnen und Autoren werden bei uns zu Gast sein, darunter auch bundesweit bekannte Persönlichkeiten wie Thea Dorn, Anna Katharina Hahn, Felix Huby, Denis Scheck oder Arnold Stadler. Neben der Belletristik wird auch Sachthemen Raum gegeben, zum Beispiel durch den bekannten Landeskundler Professor Hermann Bausinger oder den ehemaligen Daimler-Chef Edzard Reuter. Neben Lesungen stehen auch Vorträge, Workshops, Ausstellungen, Kabarettabende, Poetry Slams und weitere künstlerische Aktionen auf dem Programm. In über 100 Veranstaltungen können Sie, liebe Böblingerinnen und Böblinger, im Zeitraum vom Montag, dem 9. Oktober bis zum Sonntag, dem 5. November Literatur live erleben.

Das gesamte Programm finden Sie in gedruckter Form im Semesterprogramm der VHS, als Broschüre oder im Internet unter www.schreibarbeit2017.de.

 

Kulturpreisverleihung

 

Eröffnet werden die 34. Baden-Württembergischen Literaturtage im Beisein von Staatssekretärin Petra Olschowski am Montag, 9. Oktober, um 19.30 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im Württembergsaal der Kongresshalle. Bei dieser Gelegenheit wird auch der diesjährige Kulturpreis an den Schriftsteller Michael Kleeberg verliehen. Dieser hat große Teile seiner Jugend in Böblingen verbracht, eine Lebenserfahrung, die sich in einigen seiner Romane und Erzählungen widerspiegelt.

Der Eintritt zur Eröffnung ist frei, Anmeldungen werden erbeten unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über zahlreichen Besuch freuen wir uns sehr!
 
Ihr
 
Wolfgang Lützner
Oberbürgermeister

.....'

Quelle:

Siehe dazu auch:

Siehe auch Begrüßungstext oben

Die Baden-Württembergischen Literaturtage 2017 finden in Böblingen und Sindelfingen statt. Die beiden Städte tragen vom 09. Oktober bis 05. November gemeinsam diese Hommage an das gedruckte Wort aus. Über 110 Veranstaltungen erwarten die Literaturinteressierten in den beiden Städten.

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren